Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Gotteshaus mit besonderem Namen

Aumühle Ein Gotteshaus mit besonderem Namen

Eine Kirche, die nach einem Politiker benannt wurde, das ist sehr selten. In Aumühle findet sich ein solches Gotteshaus - und seinen Namen verdankt es dem ehemaligen Reichskanzler Otto von Bismarck. Seit 2012 ist mit Johanna Thode erstmals eine Frau Seelsorgerin.

Voriger Artikel
Büchens DRK–Blutspende-Team ist „Bürger des Jahres“
Nächster Artikel
Start in Ausbildung im Backgewerbe

Pastorin Johanna Thode entzündet ein „ewiges Licht“. Es brennt Tag und Nacht in der Kirche.

Aumühle. Anfang des vergangenen Jahrhunderts gab es in Aumühle noch keine Kirche, ab 1904 mit dem jungen Karl Gieseke immerhin einen Pastor. Der war ein glühender Bismarck-Verehrer und damit genau am richtigen Ort, schließlich war dies der Ruhesitz des alten Reichskanzlers, und dort war er ja auch begraben.

1910 begann Gieseke, Geld für den Bau eines Gotteshauses zu sammeln. Es wurde ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben, ein höchst imposanter Entwurf gewann. Doch dann machte der Erste Weltkrieg die schönen Planungen zunichte. Erst 1924 ging es weiter mit dem Geldsammeln, nun aber wurde eine deutlich kleinere Kirche geplant: „Die eigene Gemeinde soll sich Sonntag für Sonntag hier wohl fühlen, auch wenn die Besucherzahl einmal nicht allzu groß ist“, verkündete der Pastor.

Noch vor dem Bau des Gotteshauses beschloss die zuständige Kirchenvertretung den Namen „Bismarck-Gedächtnis-Kirche“. Begründung damals: „Die einzigartige Lage dieser Kirche, die im Sachsenwald zu stehen kommt, und deren Glocken über die Ruhestätte Bismarcks hin ertönen werden. Keine andere Kirche kann sich dessen rühmen, als die unsrige.“

Am 30. Juli 1928, also an Bismarcks Todestag, erfolgte die Grundsteinlegung, am 30. Juli 1929 begannen die eigentlichen Bauarbeiten, am 30. Juli 1930 wurde die neue Kirche eingeweiht. Sie stand auf einem dreieckigen Grundstück, zur Verfügung gestellt von der Familie Bismarck, und sie sah so ganz anders aus als andere Kirchen. Vor allem, weil sie rund war. Der Entwurf stammte von den Hamburger Architekten Heinrich Bomhoff und Hermann Schöne — im typischen Stil der Hamburger spätexpressionistischen Architektur der 20er und beginnenden 30er Jahre. Bomhoff und Schöne erklärten damals, sie hätten einerseits „auf das Heimische Wert gelegt“, nämlich das Baumaterial Klinker verwendet, anderseits habe man bewusst „etwas Neues und Eigenwilliges gestaltet“.

Diese Kirche erregte wirklich Aufsehen, die Einweihungsfeier wurde immerhin im Reichsrundfunk übertragen. Dabei erklangen natürlich auch die drei Glocken des Gebäudes. Auch hier ging es namensmäßig zu zwei Dritteln politisch zu: Die Glocken erhielten die Namen Bismarck, Hindenburg und Luther.

Mitten in der Kirche stand ursprünglich eine tragende Säule. Ihretwegen gab es keinen Mittelgang und keinen Haupteingang, sondern zwei Seiteneingänge, und dementsprechend in der Kirche zwei Gänge, die auf den Altarraum zuführten. Mitte der 60er Jahre erfolgte dann ein grundlegender Umbau. Die dicke Mittelsäule wurde durch zwei schmale Säulen am Rande ersetzt. Damit war die Möglichkeit gegeben, den Altar mehr in die Mitte zu rücken. Hellere Farben hielten Einzug, ein großer Lichtring betont seitdem den Altar als Mitte der Kirche. Ein Mittelgang wurde möglich, die Bänke sind nun um den Altar angeordnet. Altar, Kanzel und Taufbecken stammen vom Bildhauer Hans Kock, gegossen aus weißgefärbtem Beton.

Eindrucksvoll ist das dreigeteilte Altarbild aus dem Jahr 1979. Geschaffen hat das Triptychon aus Emaille (Glasfluss), das Adam und Eva, Christus und König David darstellt, Lioba Munz, Nonne in der Abtei St. Maria zu Fulda. Das goldene Altarkreuz hat Hermann Jünger aus Taufkirchen hergestellt. Noch zur ursprünglichen Ausstattung gehören die Glasmalereien mit den Darstellungen der zwölf Apostel aus der Werkstatt von John Nickelsen in Hamburg. Die jetzige Orgel, ebenso schön wie klangstark, wurde 1962 eingebaut und 1978 erweitert.

Pastor Gieseke blieb übrigens mehr als 40 Jahre in Aumühle, keiner seiner bis heute sieben Nachfolger hat es auf eine so lange Dienstzeit am selben Ort gebracht. Seit 2012 ist mit Johanna Thode erstmals eine Frau Seelsorgerin in der Bismarck-Gedächtnis-Kirche.

In dieser Gemeinde, „muss man sich einfach wohlfühlen“, sagt sie. Das gelte auch für das ungewöhnliche runde Gotteshaus. Dieses sei „keine Zuhörerkirche“, sondern eine, die die Menschen vielfältig in die Gemeindearbeit einbeziehe.

Bismarck — „kein Kirchenvater und kein Heiliger“
Der geplante Name „Bismarck-Gedächtnis-Kirche" führte schon in der Planungsphase zu Streit. 1927 gab es eine Erklärung der Landessuperintendantur mit folgendem Text: „Da haben wir doch Bedenken, das ist kein Kirchenvater und kein Heiliger. Könnte sie nicht Lutherkirche heißen, das wäre doch viel sinnvoller. Sie kann auch ganz anders heißen, aber jedenfalls nicht nach Bismarck.“ Karl Gieseke blieb bei dem Namen.
Dem Pastor gelang es, die Bedenken zu zerstreuen. Er argumentierte, dass Bismarck schließlich ein sehr gläubiger Mann gewesen sei. Die Landessuperintendantur erklärte daraufhin: „Wenn man das Gedächtnis auf seine Lebensanschauung bezieht und ihn ganz persönlich als Vorbild hinstellen will, ist das verständlich. Denn Bismarck selbst hat von sich gesagt, dass er nur ein großer Mann geworden ist, weil Gott ihn geleitet hat.“

Norbert Dreessen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.