Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ein Schaufenster der Talente
Lokales Lauenburg Ein Schaufenster der Talente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 17.06.2016
Karin Wobbe, Silke Krull und Schulleiterin Birgit Roschlaub stellten das Enrichment-Programm am Europa-Gymnasium vor. Quelle: Fotos: Kuhlmann-Wetter

Johann Schmidt (12), sechste Klasse aus Brunsbeck bei Trittau, freute sich, im Europa-Gymnasium Schwarzenbek sein Bienenprojekt „More than Honey“ vorstellen zu können. Hierzu hatte er mit seiner Lehrerin Kathleen Dilba große Bildtafeln aufgestellt, die das Leben der Bienen zeigen. An seinem Stand mit vielen Imker-Utensilien erklärte er den Besuchern alles, was er im achtmonatigen Kurs der Begabtenförderung (Enrichment-Programm) gelernt hat. Detailliert schilderte der sonst eher ruhige Schüler, wie eine Bienenkönigin entsteht und angefüttert wird oder wie Honig geschleudert wird. „Johanns Neugierde auf die Bienen wurde durch seinen Nachbarn, einen Imker, geweckt. Als Teilnehmer des Enrichment Programms wollte er die Imkerei selbst erforschen“, erklärte Kathleen Dilba, die selbst begeistert mit Bienen arbeitet. Zum Abschluss des Kurses konnte Johann stolz zwei Töpfe eigenen Honig nach Hause tragen. Er will sich im nächsten Schuljahr für ein neues Projekt bewerben.

Zur Galerie
Karin Wobbe, Silke Krull und Schulleiterin Birgit Roschlaub stellten das Enrichment-Programm am Europa-Gymnasium vor.

Das Enrichment-Programm Schleswig-Holstein will „außerunterrichtlich begabte Schüler fördern und fordern“. Träger ist das Ministerium für Schule und Berufsbildung. Ursprünglich als Instrument der Hochbegabtenförderung gedacht, werden heute auch Schüler mit besonderen Begabungen und Fähigkeiten ausgewählt. Im Verbund Südost haben sich Schulen aus Schwarzenbek, Glinde, Reinbek, Wentorf, Trittau, Lauenburg und Mölln (Stormarn/Herzogtum Lauenburg) zusammengetan. Die Kurse finden separat vom normalen Schulunterricht am Spätnachmittag, Wochenende oder in der Woche an verschiedenen Orten statt.

20 Schüler zeigten in Schwarzenbek außerordentliche Begabungen und präsentierten ihre Projekte mit den betreuenden Lehrern an ihren Ständen an der Europaschule. Sie hatten durch das Enrichment-Programm an Kursen und Workshops auf den unterschiedlichsten Gebieten teilgenommen. Die Themen reichten dabei von naturwissenschaftlichen Experimenten über technische Projekte oder Sprachen (Chinesisch, Spanisch, Französisch) oder Rhetorik-Kurse.

Schulleiterin Birgit Roschlaub eröffnete die Veranstaltung gemeinsam mit der Leiterin Silke Krull und Karin Wobbe vom Enrichment-Programm Kiel. Im Forum des Gymnasiums präsentierten die Schülergruppen Auszüge aus ihren Projekten: Rhetorik, Poetry Slam, Englisch, Neue Medien, Video-Sketche, Schreibwerk (Gedichte, Stil, Umgang mit Worten), Schneidern und technische Experimente.

Informationen unter E-Mail: skrull-enrichment@hotmail.de.

Renate Kuhlmann-Wetter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Energiewende und die damit verbundenen Planungen für mögliche Standorte von Windkraftanlagen verunsichern weiter die Menschen in der Region.

17.06.2016

Ein 72 jähriger Mann aus Reinbek hat am späten Donnerstagabend die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und dabei einen Transporter und ein Schild am Buswartehäuschen beschädigt.

17.06.2016

Von den Bädern an Nord- und Ostsee mal abgesehen, hat sich das Herzogtum Lauenburg mittlerweile zu einer der beliebtesten touristischen Regionen Schleswig-Holsteins entwickelt. Die Ferienwohnungen im alten Herrenhaus von Groß Zecher sind beliebt, weil man hier absolute Ruhe findet.

17.06.2016
Anzeige