Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ein Wohnmobil für glückliche Hühner
Lokales Lauenburg Ein Wohnmobil für glückliche Hühner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 26.08.2016
Woche für Woche setzt Tobias Busacker das Hühnermobil um. Dadurch finden die Tiere regelmäßig frisches Grün. Quelle: Fotos: Holger Marohn

Zentimeter für Zentimeter öffnen sich mit den ersten Sonnenstrahlen die beiden Tore im unteren Bereich des Anhängers. Mit lautem Gegacker begrüßen die etwa 350 Hühner die Aktion. Kaum sind die Tore einen kleinen Spalt offen, pressen sich die ersten Tiere hindurch und stürmen auf die sattgrüne Wiese. „Da hinten steht ein Pflaumenbaum. Die wissen ganz genau, was gut ist“, sagt Tobias Busacker.

Zur Galerie
Die Eier aus dem Hühnermobil von Jung-Landwirt Tobias Busacker finden reißenden Absatz – Dank des mobilen Stalls finden seine Legehennen jede Woche frisches Grün.

„Die Hühner wissen ganz genau, was gut ist: täglich frisches Grün.“ Tobias Busacker,

Landwirt

Das Hühnermobil

700 Legehennen wohnen in den beiden Hühnermobilen von Tobias Busacker. Jede Woche bekommen sie eine neue Wiese.

60 000 Euro kostet jeder der beiden fahrbaren Ställe. Die sind mit allem ausgestattet, was ein glückliches Huhn benötigt. Eine Astrouhr steuert die Tore.

Der Landwirt ist so etwas wie der Hühnervater. 700 Tiere wohnen in seinen beiden Hühnermobilen. Woche für Woche fährt Busacker die Hühner zu einer neuen grünen Wiese. Die Legehennen danken es ihm mit jeder Menge Eiern. Vor einem Jahr ist er auf die Idee mit dem Hühnermobil gekommen. „Wir brauchten Eier für unseren Hofladen“, sagt Busacker. Die hätten sie zuvor zugekauft, doch das sei nicht so gut gelaufen. Die neuen Eier aus mobiler Freilandhaltung hätten hingegen sofort reißenden Absatz gefunden. „Das lief so gut, dass ich ein halbes Jahr später ein zweites angeschafft habe“, sagt Busacker.

Für die Tiere sei das Hühnermobil ideal. „Die Tiere haben immer frisches Grün. Und weil wir regelmäßig den Standort wechseln, haben wir auch keine Probleme mit Krankheiten“, sagt Busacker. So sähen eben echte Freilandhaltung und ein glückliches Hühnerleben aus.

„Durchschnittlich bin ich mit meinen Ställen so zwei Stunden pro Tag beschäftigt“, sagt Tobias Busacker. Das morgendliche Öffnen der beiden Ställe steuert eine Astro-Uhr abhängig von der Jahreszeit.

Und wenn die Hühner abends mit der Dämmerung in den sicheren Stall flüchten, lässt die Automatik die Tore wieder schließen. Im Stall selbst hätten die Hühner dann alles, was sie bräuchten. Er selbst müsse sich lediglich um Reinigung, ausreichend Wasser und das wöchentliche Umsetzen des Stalls kümmern – und natürlich täglich die frischen Eier über die von außen zu öffnende Klappe abholen. Die Eier werden inzwischen nicht nur im heimischen Hofladen der Mutter vermarktet, sondern auch im Edeka-Markt im nahen Büchen und im Sterleyer Milchhof Albers sowie bei einigen kleineren Händlern.

Für den jungen Landwirt ist indes klar, warum seine „neuen“ Eier so beliebt sind. Die Leute sehen die Ställe und die Tiere auf den sattgrünen Wiesen und wissen daher, wo die Eier herkommen“, sagt Busacker. Außerdem gehe es letztlich nicht um die Optik: Echte Freilandeier würden eben auch besser schmecken.

Doch glückliche Hühner und wohlschmeckende Eier haben auch ihren Preis. Rund 60000 Euro kostet jedes seiner Hühnermobile für etwa 350 Tiere. Hinzu kämen die laufenden Kosten. „Wenn jedes Huhn jeden Tag ein Ei und sonntags auch mal zwei legen würde, das wäre schön“, sagt Busacker. Ein Durchschnittshuhn legt zwischen 180 und 240 Eiern pro Jahr.

Doch Busacker ist optimistisch. Das Hühnermobil sei ein Schritt in die richtige Richtung. Und neben Eiern setzt der Landwirt seit ein paar Wochen auch auf die Hähnchen-Freilandmast. Die erste Schlachtung sei innerhalb wenigerTage verkauft gewesen. „Wir haben nur ein Schild an die Straße gestellt“, sagt Busacker. Entscheidend sei eben, dass die Kunden sehen könnten, wo die Tiere herkommen.

 Holger Marohn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige