Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ein bisschen Love-Parade auf der Ratzeburger Insel
Lokales Lauenburg Ein bisschen Love-Parade auf der Ratzeburger Insel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:23 15.08.2015
Der große Festumzug begeisterte einige hundert Menschen auf dem Ratzeburger Markt. Quelle: Fotos: Wiemer
Ratzeburg

Im Sommer muss sich der Ratzeburger schon entscheiden, zumindest aber genau planen, wenn die Sommerferienzeit beginnt. Wer für den Urlaub im August ferne sonnige Gefilde vorzieht, verpasst auf jeden Fall ein Symbol Ratzeburger Zusammengehörigkeit — das Bürgerfest. Und einen warmen Sommertag kann er auch zu Hause haben, so wie gestern beim Höhepunkt des dreitägigen Ratzeburger Bürgerfestes, dem großen Festumzug von der Vorstadt zum Festplatz vor dem Rathaus.

Der allgemein beklagten Entwicklung — traditionellen Institutionen entschwindet der Nachwuchs — zum Trotz, hatte auch in diesem Jahr der ausrichtende Ratzeburger Bürgerverein keine Probleme, einen zünftig besetzten Festzug zusammenzustellen. Organisator Volker Wilms (57) ist zufrieden: „Wir haben wieder einen tollen Zug in diesem Jahr“, versicherte Wilms zuvor.

Und als sich der Gute-Laune-Lindwurm dann mit etwas Verspätung über den Markt wälzte, ging buchstäblich die Post ab. Einige hundert Menschen, von sich im Wasserspiel tummelnden Kindern bis zum „Stammpublikum“ des Seniorenhauses Fürst Bismarck, jubelten den Festwagenbesatzungen begeistert zu. Und deren gute Laune, angeheizt durch ein wenig an die Berliner Love-Parade erinnernde fetzige Rhythmen, sprang sofort auf die Zuschauer über. Zumal sich die Wagenbesatzungen sehr spendabel zeigten und neben obligatorischen Bonbon-Kanonaden auch mancherlei Extras oder sogar ein frisch auf den Wagen gezapftes Bierchen herunter reichten.

670 Teilnehmer fast jeden Alters, vom Sportverein bis zu örtlichen Betrieben, zeigten nicht nur gute Laune, sondern auch jede Menge Phantasie bei der Ausgestaltung ihrer Gefährte. Einen der größten Wagen präsentierte der Ratzeburger Tennisverein mit rund 50 Teilnehmern. Besonders beeindruckend der Wagen der Bundespolizei: Sie präsentierte ein Stück eigene damit und deutsche Geschichte mit einer aufgebauten Grenzszene aus den 60er Jahren.

Kein Wunder, dass der fast einen Kilometer lange Zug quasi immer länger wurde und hier und da leicht ins Stocken geriet. Er wurde vom begeisterten Publikum häufig sprichwörtlich ausgebremst. Hoch auf einem Wagen des Ratzeburger THW stehend begrüßte Volker Wilms, wie jedes Jahr, jeden einzelnen Wagen — und spätestens hier auf dem Markt wurde klar, welch eine verschworene Gemeinschaft die Ratzeburger sein können. Wilms kennt fast jeden der Teilnehmer, begrüßte viele mit Vornamen und schoss die eine oder andere gezielte Frotzelei ab — zweifelsohne ein bisschen das Salz in der Suppe dieses Festhöhepunktes.

Wilms, der seit rund 20 Jahren diese Umzugsbegrüßung auf dem Markt vornimmt, gab sich sehr zufrieden mit dem bisherigen Ablauf des Ratzeburger Bürgerfestes. „Der Auftakt war trotz gewisser Widrigkeiten — drückendes Klima und Bundesliga-Auftakt mit dem Spiel Bayern München gegen HSV — gut besucht. Und auch die Teilnahme der Repräsentanten der befreundeten und benachbarten Gemeinden zeigte, es gibt eine gute Resonanz, und das ist eine schöne Bestätigung für die viele Arbeit.“ Gestern Abend beschloss ein Höhenfeuerwerk über dem Ratzeburger See den zweiten Tag des Festes.

• Große Bildergalerie auf LN-Online

So geht es heute weiter
Rathausplatz: 10 Uhr, Beginn des ökumenischen Gottesdienstes im Festzelt.

Ab 11 Uhr Frühschoppen mit Livemusik.

Ab 12 Uhr Riesen-Kinderfest am Rathaus.

Ab 12 Uhr bürgerliches Mittagessen.
Die gute Resonanz ist eine Bestätigung für die viele Arbeit.“Volker Wilms, Organisatior

Matthias Wiemer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!