Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ein halbes Jahrhundert Zeitungen ausgeliefert
Lokales Lauenburg Ein halbes Jahrhundert Zeitungen ausgeliefert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 27.07.2017
Eine Urkunde, Blumen und einen Präsentkorb gab es für Ilse Meyer (77, 2. v. r.) und Mann Heinz (81, 2. v. l.) für 50 Jahre Zustellung. Sascha Martens (l.), Chef der Zusteller im Lauenburgischen, Brigitte Sellke (Betriebsrat) und Zustellmanager Hans-Peter Weseloh gratulieren. Quelle: Foto: Grombein

Bei Wind und Wetter war Ilse Meyer stets die erste in der Familie, die aus dem Haus musste. Während ihr Mann und die zwei Söhne noch schliefen, lieferte sie die LN an 260 Haushalte. Für viele Menschen gelten die frühen Morgenstunden zwischen 3 und 6 Uhr als unzumutbare Arbeitzeit. Doch für die heute 77-Jährige war es die Möglichkeit, etwas dazu zu verdienen, und trotzdem die Kinder großzuziehen. Sie lernte die Arbeit lieben. So blieb sie fünf Jahrzente dabei. Gestern ist sie für 50 Jahre als Zustellerin vom Chef des Zustellmanagements der LN, Hans- Peter Weseloh, geehrt worden.

„Ich wollte das eigentlich nur für ein paar Jahre machen. Heute sind es 50 geworden“, sagt die 77-Jährige und lacht fröhlich. So viel Besuch hatten die Möllnerin und ihr Ehemann Heinz wohl seit Jahren nicht. Aus Lübeck reisten neben Weseloh auch Brigitte Sellke vom LN-Betriebsrat zur Ehrung an. Sascha Martens, Chef der Zusteller im Lauenburgischen, überreichte neben Blumen und einem Präsentkorb auch eine Urkunde.

Damit nicht genug. In der kommenden Woche fährt Martens mit ihr nach Lübeck, wo sich LN-Geschäftsführerin Stefanie Hauer persönlich bei der Möllnerin bedanken wird. Meyer ist in Lübeck zu einer Verlagsführung, Frühstück und Mittagessen eingeladen, bevor es wieder gen Mölln geht. „Dass jemand so lange treu bei den Zustellern arbeitet, hat wirklich Seltenheitswert“, lobte Martens. Der Rekord im Hause LN liege sogar bei ganzen 54 Jahren in der Zustellung. Martens lobte das Engagement aller Zusteller, die in der Dunkelheit unterwegs wären, damit viele tausend Menschen im Lauenburgischen täglich ihre Zeitung noch vor dem Frühstück im Briefkasten hätten.

Die 77-Jährige fing den Job an, als es noch galt, das frisch gebaute Häuschen im Möllner Hagenbeckweg abzuzahlen. Irgendwann wurde aus dem nötigen Job Leidenschaft. „Beinahe alle Leser kennen mich persönlich und schenken mir Geld und Süßigkeiten zu Weihnachten“, so Meyer. Ihr Alter macht die Zustellung im Winter, wenn es glatt wird, immer schwieriger. Deshalb möchte sie sich im nächsten Jahr zur Ruhe setzen – auch wenn es schwer fällt.

Die LN suchen ständig neue Zusteller. Infos unter 0451/1441858 oder Thomas.Schoop@LN-Luebeck.de

Florian Grombein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am kommenden Dienstag, 1. August, eröffnet die Möllner Sportvereinigung (MSV) den lang erwarteten Sportpark mit modernen Fitnessgeräten und Umkleiden in der Wallstraße.

27.07.2017
Lauenburg TILLNACHRICHTEN - Endlich arbeiten

Gestern ging es für uns richtig los: Wir durften arbeiten. Als erstes musste ich mich, nachdem unser Zelt aufgerufen wurde, um 9 Uhr beim Arbeitsamt anstellen.

27.07.2017

Lauenburgs Wahrzeichen, der Raddampfer „Kaiser Wilhelm“, schippert noch bis 30. Juli auf dem Berliner Wannsee umher.

27.07.2017
Anzeige