Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Einbrecher räumen Geesthachter Geschäft leer
Lokales Lauenburg Einbrecher räumen Geesthachter Geschäft leer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 23.10.2017

Irgendwann in der Nacht zum Sonnabend müssen die Täter – einer alleine dürfte es bei der Masse an Diebesgut nicht geschafft haben – mit einem Kleintransporter vorgefahren sein. Sie kamen von hinten und über das Dach, brachen mehrere Türen auf und trugen dann heraus, was sie greifen konnten – unbemerkt von der Nachbarschaft im Bereich der City-Passage oder Passanten im Stadtzentrum.

Das Eisenwarengeschäft Sadler in Geesthacht wurde von Dieben heimgesucht, die sämtliche Elektrogeräte und viel Spezialwerkzeug mitgehen ließen. Quelle: Fotos: Timo Jann

„Die haben nur die guten Sachen mitgehen lassen“, berichtete gestern Dirk Sadler, der Inhaber des Fachgeschäfts. Er hofft, dass er zum Wochenende den Großteil der Ware neu beschaffen kann. Die Motorkettensägen etwa waren gerade zum Herbstgeschäft nagelneu angeliefert worden. Zurzeit herrscht bei den Elektrogeräten gähnende Leere und auch beim Werkzeug, etwa bei Spezialzangen, klaffen große Lücken.

Sadler war Sonnabend vor der Öffnung des regulären Geschäfts zuerst vor Ort, entdeckte die Tat und rief sofort die Polizei. Seine Mitarbeiter Jan Ackermann und Christian Harms halfen nach der intensiven Spurensicherung durch den Kriminaldauerdienst aus Lübeck beim Aufräumen. Die Polizei konnte zahlreiche Spuren sichern und nahm auch Gegenstände zur Untersuchung beim Landeskriminalamt in Kiel mit. Es dürfte sich bei den Tätern aber um Profis gehandelt haben, die wahrscheinlich mit Handschuhen arbeiteten. Ackermann: „So etwas hatten wir noch nie, das ist wirklich unglaublich.“ In der Vergangenheit hatten Diebe zwar schon mal die Schaufensterscheibe eingeworfen und einzelne Geräte aus der Auslage mitgenommen – aber die gesamte Ware, das ist einmalig. „Die Akku-Geräte wurden ohne Akkus und Ladegeräte mitgenommen, den anderen Maschinen fehlen Kartons und Bedienungsanleitungen. Ich denke, in Deutschland sind die Sachen so unverkäuflich“, sagte Ackermann.

Erbeutet wurden Geräte unter anderem von namhaften Profimaschinen-Herstellern wie Makita, Bosch oder Metabo und Dolmar.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Integration und Sprachförderung für Kinder in Kitas und Grundschulen sowie Besucher der DaZ-Klassen bietet die Stadtbücherei Schwarzenbek jetzt an. „Prinz Miau vom Baumhauskönigreich“ ist der Titel einer Märchenreise mit der Schiffsratte Konzilius.

23.10.2017

Eine Frau und ein Mann sind am Sonntagabend bei einem Unfall auf dem Speckenweg zwischen Escheburg und dem Ortsteil Vossmoor schwer verletzt worden. Der Rettungsdienst brachte beide nach einer Versorgung am Unfallort nach Geesthacht und Bergedorf in die Krankenhäuser.

23.10.2017

Gegen 6.35 Uhr hat es im Wasserkrüger Weg in Mölln einen Unfall gegeben. 

23.10.2017
Anzeige