Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Eine Million Euro für zweites Mutter-Kind-Haus

Schwarzenbek Eine Million Euro für zweites Mutter-Kind-Haus

Vor drei Jahren wurde das Mutter-Kind-Haus in Schwarzenbek eröffnet. Fünf Mütter und sieben Kinder haben hier ein neues, behütetes Zuhause gefunden. Jetzt steht einer Erweiterung nichts mehr im Wege. Die Stiftung der Freien Ev. Gemeinde plant einen Neubau mit acht Wohnungen.

Voriger Artikel
Sanduhren bestimmten die Dauer der Predigt in St. Willehad
Nächster Artikel
Eier aus Zucker und Marzipan

Spaß im Spielkreis, den das Mutter-Kind-Haus zusammen mit der Freien Ev. Gemeinde betreibt. Von links: Aupair-Mädchen Ana Karaia aus Georgien, Kinderkrankenschwester Jessica Stracke mit Tochter Jella (1,5) und Haus-Leiterin Birgit Manzke mit Marvin (1,5).

Quelle: Fotos: Geercken

Schwarzenbek.  Der Träger, die Stiftung „Freie Ev. Gemeinden in Norddeutschland“, hat das Nachbargrundstück gekauft. Die ehemalige Zahnarztpraxis wird abgerissen. In zwei Jahren soll der Neubau bezugsfertig sein.

LN-Bild

Schwarzenbek: Stiftung der Freien Ev. Gemeinde plant Neubau mit acht Wohnungen.

Zur Bildergalerie

„Acht Mütter mit ihren kleinen Kindern werden im Neubau ein Zuhause finden und rund um die Uhr betreut“, sagt Britta Manzke. Die ehemalige Erzieherin (35 Jahre Erfahrung) hat vor drei Jahren ihren Traum verwirklicht und mit Hilfe der Freien Evangelischen Gemeinde realisieren können. Die jungen Bewohnerinnen, alles alleinerziehende Mütter, haben Verwahrlosung, Misshandlungs- oder Drogenerfahrung hinter sich und niemanden in ihrem familiären Umkreis, der sich um sie kümmert. Nur eine der momentanen Bewohnerinnen kommt aus dem Kreisgebiet, die anderen aus Parchim, Hannover, Hamburg und Rotenburg/Wümme. „Dort sind die öffentlichen Zuwendungen höher“, sagt Manzke.

Die Bewohnerinnen des Mutter-Kind-Hauses in Schwarzenbek, dem einzigen in Norddeutschland, sind über die Jugend- oder Sozialämter vermittelt worden. Die Kosten für Miete und Mitarbeiterinnen werden über die Tagessätze der Wirtschaftlichen Jugendhilfe des jeweiligen Kreises oder der Stadt (nach SGB VIII) geregelt. „Die ersten Mütter, die bei uns einzogen, waren zwischen 14 und 17 Jahre alt“, sagt Britta Manzke (58), selbst Mutter von zwei erwachsenen Kindern und begeisterte Oma von vier Enkeln. Ihre Idee: Mütter, die mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind, sollen im Mutter-Kind-Haus Halt finden und Struktur in ihren Alltag bringen. Im Gemeindehaus der Freien Evangelischen Gemeinde stehen drei Wohnungen zur Verfügung, in denen die Mütter frei von Gewalt und Existenzsorgen leben können.

Im geplanten Neubau, für den rund eine Million Euro veranschlagt wurde, sollen acht Mal je zwei Zimmer mit Bad gebaut werden. Im Erdgeschoss wird ein großer Wohn- und Essbereich eingeplant, denn die Bewohner des Mutter-Kind-Hauses kochen und essen mittags gemeinsam. Im Obergeschoss, das durch einen Fahrstuhl angebunden wird, wird es unter anderem ein großes Pflegebad geben. „Hier werden die jungen Mütter lernen, wie ihre Kinder gebadet und versorgt werden. Diese Erfahrung fehlt den jungen Frauen leider oft. Entweder fehlte die Mutter oder das Geld für Kurse, manchmal auch die Energie“, sagt Manzke.

Die Einrichtungsleiterin legt großen Wert darauf, dass das Haus klein und familiär bleibt. „Die Bewohnerinnen erfahren hier, was Zusammenhalt und Geborgenheit bedeutet – oftmals das erste Mal.“

Themenabende, Spiele oder Ausflüge gehören zum Wochenablauf. Neun Mitarbeiter helfen, den Alltag zu gestalten, geben Tipps zur Kindererziehung, zeigen auch, wie man eine Überweisung ausfüllt oder helfen bei Gängen zu Behörden oder zum Arzt. Zu den Mitarbeitern gehören Erzieherinnen, Hebamme, Kinderkrankenschwester und eine Sozialpädagogin.

Gemeinschaft pflegen: zusammen kochen, spielen, klönen, spazieren gehen

Paten gesucht: Das Mutter-Kind-Haus freut sich über Frauen, die etwa zwei Stunden wöchentlich Zeit haben, um mit den jungen Müttern zu kochen, mit den Kindern spazieren zu gehen oder andere kleine Hilfestellungen im Alltag zu leisten.

Neu ist das Elterncafé, ab 10. Oktober jeden Montag von 15 bis 17 Uhr im Mutter-Kind-Haus, Hamburger Straße 9 in Schwarzenbek. Mütter und Väter mit Kindern bis zu sechs Jahren sind zum zwanglosen Treffen willkommen. Das Angebot ist kostenlos.

Der Spielkreis, den das Mutter- Kind-Haus zusammen mit der Freien Evangelischen Gemeinde betreibt, hat noch einige freie Plätze. Informationen zu allen Angeboten der Einrichtung gibt es unter der Telefonnummer 04151/8794420.

 Silke Geercken

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.