Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Eine Strecke von drei Kilometern
Lokales Lauenburg Eine Strecke von drei Kilometern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:31 07.01.2013

Die Verlängerung der 1997 fertig gestellten Nordumgehung Schwarzenbek befindet sich im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes.

Stand heute: Wer mit dem Auto über die B 404 nach Schwarzenbek kommt, muss bei einem scharfen Rechtsknick auf Tempo 40 drosseln. Genau in dieser Kurve soll der östliche Teil der Trasse weitergehen — über die B207 bis zur K 17 (Grabauer Straße) ins Gewerbegebiet. Eine Strecke von drei Kilometern. Im Jahr 2001 wurde vereinbart, dass Schwarzenbek die Federführung der Planungen macht. Von den 310 000 Euro für ein Planungsbüro hat die Stadt 221 000 Euro zurück bekommen. Grund: Das Honorar des externen Planungsbüros war höher als die Kosten, die durch die Landesplaner entstanden wären.

Die Baukosten der Bundesstraße in Höhe von rund sechs Millionen Euro trägt der Bund.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es geht bergauf in Lauenburg. Das machte Bürgermeister Andreas Thiede vor etwa 500 Gästen beim Neujahrsempfang im Veranstaltungszentrum Mosaik deutlich.

07.01.2013

Fragen gibt es viele zum Thema Schule. Deswegen gibt es jetzt einen Info-Abend.

07.01.2013

Großes persönliches Engagement und Idealismus zeichnen Inge Bonin aus. Deshalb ist die 74-Jährige beim Neujahrsempfang als Gülzowerin des Jahres 2012 geehrt worden.

07.01.2013
Anzeige