Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Eisvergnügen hinter der Schwarzenbeker Feuerwache
Lokales Lauenburg Eisvergnügen hinter der Schwarzenbeker Feuerwache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 26.02.2018
So wie auf diesem Bild von 2012 soll es auch am Wochenende wieder ein Eisvergnügen auf dem Rückhaltebecken an der Feuerwache geben. Quelle: Foto: Tja

Zuletzt hatte es den Winterspaß dort 2013 gegeben. 2012 feierte der Förderverein an dem Becken mit dem Eisvergnügen Premiere, nachdem es das Spektakel in früheren Jahren oft an der Gülzower Straße gegeben hatte. Die Feuerwehr rät jedoch davon ab, Eisflächen auf Seen zu betreten, weil diese anders als das Rückhaltebecken nicht geprüft und beaufsichtigt sind. Das Eis ist teilweise dünn und brüchig, es droht Lebensgefahr.

Die Eisfläche hinter der Feuerwache an der Lauenburger Straße wird rund 4000 Quadratmeter groß sein und damit genug Platz bieten, um ein paar Runden auf Schlittschuhen zu drehen oder Eishockey zu spielen. Am Ufer wird es Glühwein, heißen Kakao, Waffeln und Bratwürste geben. Mit dem Erlös, den der Förderverein erzielt, wird die Arbeit der Feuerwehrleute unterstützt. Bettin: „Wir werden den Gästen an beiden Tagen auch eine Eisrettungsübung präsentieren, um zu zeigen, dass wir jederzeit einsatzbereit sind, um Menschen in Notlagen zu helfen.“ Am Sonnabend gab es bereits einen Alarm wegen einiger Kinder, die an der Kerntangente angeblich ins Eis einzubrechen drohten. Allerdings wurden die dann nur vorsorglich und ohne, dass etwas passiert war, vom Eis geholt.

Die Vorführung der Retter beginnt jeweils um 14 Uhr. An beiden Tagen soll der Spaß auf dem Eis von 11 bis 18 Uhr dauern.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Junge Union forderte auf ihrem Verbandstag fürs Lauenburgische eine verbesserte Infrastruktur, eine moderne Verwaltung sowie einen Discobus, der Jugendlichen die Fahrt zu Scheunenfeten und zurück nach Hause ermöglicht. Außerdem solle sich die CDU „runderneuern“.

26.02.2018

Die Stadt Ratzeburg reagiert auf die stetig steigenden Zahlen im Tourismusgewerbe mit einer Verbesserung ihres Services: Tourismus- und Stadtmarketing-Koordinatorin Katrin Jester erhält demnächst Unterstützung durch eine Vollzeitkraft.

26.02.2018

Zehn Wochen noch, dann ist Kommunalwahl: Am 6. Mai werden die Bürger an die Urnen gerufen, um über ihre Gemeindeparlamente abzustimmen. Auch in Krummesse formieren sich die Parteien. Die Christdemokraten und die Freien Wähler präsentieren als Erste ihre Listen.

26.02.2018
Anzeige