Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Entspannung im Amt: Kastorf zahlt für Radwege
Lokales Lauenburg Entspannung im Amt: Kastorf zahlt für Radwege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 18.10.2013

Trotz widersprüchlicher Aussagen im Vorfeld hat sich die Kastorfer Gemeindevertretung am Donnerstagabend in ihrer öffentlichen Sitzung klar zur Solidargemeinschaft im Amt Berkenthin bekannt und will auch beide geplanten Radwege zwischen Niendorf und Göldenitz sowie zwischen Behlendorf und Berkenthin anteilsmäßig bezahlen. Bedingungen daran wurden nicht geknüpft.

Nunmehr haben sich alle elf Amtsgemeinden für die Ko-Finanzierung der Wege, die mit 350 000 Euro vom Bund gefördert werden, ausgesprochen.

Im Vorhinein war es zu Differenzen wegen der Ansiedlung eines Lebensmittelmarktes in Kastorf neben der Star-Tankstelle zwischen den Gemeinden Kastorf und Berkenthin gekommen. Die Landesplanung im Kieler Innenministerium gestattet „normalen“ Dörfern lediglich Supermärkte mit einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern. Größere bedürfen einer Zustimmung des jeweiligen ländlichen Zentralorts. In diesem Fall ist Berkenthin der Zentralort für das gleichnamige Amt. Da es hier mit Aldi, Markant und Penny bereits drei Supermärkte gibt, legten die Berkenthiner Gemeindevertreter ein Veto gegen die Kastorfer Pläne ein, weil sie eine „Kannibalisierung“ der Märkte befürchten.

Kastorfs Bürgermeister Wolfgang Wiedenhöft und seine Gemeindevertreter halten dagegen an ihren Plänen, die auch von vielen Einwohnern Kastorfs unterstützt werden, fest. Wiedenhöft will in der nächsten Woche gemeinsam mit Verwaltungschef Frank Hase nach Kiel fahren, um noch einmal Gespräche zu führen. Auch mit den Berkenthinern wollen sich Wiedenhöft und seine Mitstreiter noch einmal an einen Tisch setzen.

unk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kommt die Kastrationspflicht? Ungezügelte Vermehrung von verwilderten Katzen wird verstärkt auch bei Behörden ein Thema. Verantwortungsbewusstsein gefordert.

19.10.2013

Über 200 Teilnehmer streiten morgen beim Trecker-Treck in Panten und Ruhm und Ehre. Der Verein Trecker-Treck Panten veranstaltet das Traktor-Pulling.

18.10.2013

Ein 46-jähriger Motorradfahrer aus Hamburg ist am späten Freitagnachmittag auf der Landesstraße 208 im Sachsenwald zwischen Kuddewörde und Friedrichsruh ums Leben gekommen.

18.10.2013
Anzeige