Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Erinnerung an Ivan Rebroff in Lauenburg
Lokales Lauenburg Erinnerung an Ivan Rebroff in Lauenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 03.11.2017

Ein Konzert vom Ural Kosaken Chor ist am Montag, 6. November, um 19.30 Uhr in der Maria-Magdalenen-Kirche in Lauenburg zu hören. Unter dem Motto „Gedenkkonzert: Erinnerungen an Ivan Rebroff“

präsentieren die Ural Kosaken eine musikalische Reise in das letzte Jahrhundert mit bekannten Liedern aus Anatevka oder Dr. Schiwago sowie traditionelle Volksweisen aus dem alten Russland als Hommage an den unvergessenen Sänger Ivan Rebroff (1931-2008). Dazu ertönen beliebte klassische Werke von Brahms oder Lehar und zur Vorweihnachtszeit auch christliche Lieder. Begleitet wird der Chor von den Instrumenten Balalaika, Bass-Balalaika und Bajan. Karten ab 18 Euro gibt es in der Touristinformationen (Elbstraße), unter www.eventim.de oder an der Abendkasse.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Personen verletzt, eine davon schwer. Das ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Donnerstag auf der L92 in Höhe Klinkrade. Betroffen sind der Fahrer eines Mofarollers aus Lübeck (42) sowie eine 52-jährige Frau aus Schiphorst, die den Rollerfahrer übersah.

03.11.2017

Das Bürgerinteresse an Kommunalwahlen sinkt, das zeigen Trends in Schleswig-Holstein. Zu einer Konferenz „Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen“ sind Interessierte am Sonnabend, 18. November, in Sterley eingeladen.

03.11.2017
Lauenburg LN-SERIE: HINTER ALTEN MAUERN – Villenstraße 10 in Mölln - Die Sommerfrische lockte reiche Bürger

Es gibt ehrliche Straßennamen. Der Name „Villenstraße“ in Mölln gehört zweifelsohne dazu. Hier stehen einige der prächtigsten Häuser der kleinen Stadt. Die meist weit über 100 Jahren alten Gebäude zu erhalten, ist zwar keine einfache Aufgabe, aber eine, die sich lohnt.

03.11.2017
Anzeige