Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Erlebnis Bauernhof mit Toben und Tieren

Fredeburg Erlebnis Bauernhof mit Toben und Tieren

Schweine füttern, Trecker bestaunen, Stockbrot rösten: Auf der Domäne Fredeburg können Kinder das Landleben mit allen Sinnen kennenlernen und genießen.

Voriger Artikel
Drei Jahre und acht Monate: Ebay-Powerseller muss wegen Diebstahls ins Gefängnis
Nächster Artikel
Grüner von Notz lädt junge Leute zur Diskussion nach Berlin ein

Landwirtin Hannah Böttcher (27, rechts) erklärt, wie unser Essen auch entstehen kann: Dieser Kürbis hat sich selbst auf dem Misthaufen ausgesät.

Fredeburg. Nicht zu fassen, was vier Kinder für ein Gewusel veranstalten können. Vor dem Hofladen der Domäne Fredeburg steht ein Klettergerüst aus Baumstämmen und Holz. Ganz oben steht, stolz wie Bolle, Anouk. Sie ist mit ihrem Bruder Luke zum Erlebnis Bauernhof im Rahmen des Kultursommers gekommen, genauso wie Mara und Loreley. Jetzt soll es losgehen.

LN-Bild

Auf der Domäne Fredeburg können Kinder das Landleben mit allen Sinnen kennenlernen und genießen.

Zur Bildergalerie

Hannah Böttcher ruft die Kinder zusammen. Ihre Frage, ob Anouk es allein runter schafft, findet die Achtjährige nahezu albern. Von falscher Bescheidenheit keine Spur: „Ich bin eine begabte Kletterin“, ruft sie lauthals, „ich kann klettern wie Tarzan.“ Wieselflink ist das Mädchen auf dem Boden gelandet und flitzt zu den anderen.

Bevor es losgeht, gibt es für alle noch etwas zu trinken. Mineralwasser oder Apfelsaft? Der Saft ist naturtrüb, kleine Partikelchen schwimmen drin umher, und er schmeckt, als ob man herzhaft in einen frisch gepflückten Apfel hineinbeißt. Den Kindern ist das nicht so wichtig, aber die Eltern und Großeltern sind begeistert, fragen Hannah Böttcher Löcher in den Bauch. Die angestellte Landwirtin und Hauswirtin beantwortet alles gern und geduldig. Das ist heute ihr Job, sie betreut das Angebot Erlebnis Bauernhof – und erklärt auch sehr gern, wie aus Äpfeln Saft gepresst wird. Die Großen sind begeistert, die Kleinen nehmen noch einen Schluck, dann aber scharren sie auch schon wieder mit den Hufen. Recht haben sie, Saft trinken kann man auch Zuhause.

Nächster Halt: die Schweine. Das sind auch noch Kinder, erklärt Hannah Böttcher. Die Tiere liegen gemütlich ausgestreckt, lassen sich die Sonne auf die Bäuchlein scheinen, die Schwänzchen zufrieden gekringelt. Aber jetzt kommt Leben in die Bude! Die Kinder dürfen sich an einer Handkarre mit Grünzeug bedienen und die Schweine füttern, „aber vorsichtig, die haben kräftige Zähne und können mächtig beißen.“ Hui, das macht Spaß! Die Schweine machen lustige Grunzgeräusche und schmatzen, was das Zeug hält – am Trog ist das erlaubt! Das erste Kind steckt ein Stück von dem Grün in den eigenen Mund.

Die anderen Kinder und fast alle Erwachsenen machen es nach, hmm, lecker, ein bisschen scharf. Schmeckt wie . . . Rucola. Ist es auch! Ausgeschossener, der eben deswegen nicht mehr verkauft, sondern verfüttert wird.

Im wahrsten Sinne des Wortes auf den Geschmack gekommen, wird nun auch das Futterschrot verkostet, ein kleiner Ausflug in die Getreide- und Brotback-Sachkunde inklusive. Luke ist nicht sonderlich angetan, „Brot schmeckt aber besser“, sagt er, und verfüttert den Rest aus seiner Hand doch lieber an die dankbaren Gesellen mit den Borsten. Bleibt nur noch die Molke, wie Hannah Böttcher erklärt ein Nebenprodukt der Käseproduktion. Schade, die wird erst später verfüttert, das hätte ein lustiges Spektakel geben können, Gedränge und Gespritze am Trog, eine richtige Schweinerei eben. Und probieren wollte sie auch keiner, zum Glück, da schwammen ein paar Fliegen drauf.

Die Schweine sind abgefrühstückt, also zieht die kleine Karawane weiter. Es geht in den Kälberstall. Die Kuhkinder sind süß, aber sehr scheu. Die Kinder verlieren schnell das Interesse, toben lieber in dem leeren Stall umher, da stehen sogar zwei olle Sessel, auf denen man mit Schuhen herumhüpfen darf. Das muss nach Herzenslust ausgekostet werden, während Mütter und Großeltern mehr über die muttertierunterstützte Kälberaufzucht der Domäne und Milchproduktion erfahren.

Der Melkstand, der Misthaufen, auf dem eine selbstausgesäte Kürbispflanze wunderschöne Blüten treibt und auch schon Früchte trägt, die Felder und der Kartoffelacker: Die kleine Gruppe bekommt eine individuelle Führung über die Domäne, Bauernhof erleben, wie es schöner nicht sein könnte. Fast alles dürfen die Kinder anfassen, probieren, Kartoffeln ausbuddeln – und mal ehrlich: Wie viele Kinder ernten schon heutzutage mal Kartoffeln? Beißen von dem selben Rucolastängel ab, wie ein Schwein? Können einem ausgewachsenen Bullen eine Handvoll Kartoffeln spendieren? Und das alles, ohne dass ständig jemand zur Vorsicht und Sauberkeit mahnt. So geht Kindheit, die Spaß macht, nach dem Motto „Ich bin auf dem Land groß geworden. Ich wurde nicht erzogen – ich habe überlebt.“

Natürlich kann ein so wunderbarer Tag nicht einfach irgendwie enden. Ein Höhepunkt muss her, es muss noch mal so richtig cool werden. Da bietet sich ein Lagerfeuer an, und alle zusammen rösten Stockbrot. Luke schreit begeistert „Ja! Lagerfeuer!“, und auch die Mädels finden die Idee ganz famos. Was für ein toller Tag! Wie spannend! Danke, Hannah Böttcher, für dieses Erlebnis Bauernhof.

Führungen und ein großes Kartoffelfest

Führung durch die Gärtnerei: Arne von Schulz nimmt die Besucher der Domäne mit auf das Gemüsefeld und in die Folienhäuser. Er erzählt von Rote Beete, Möhren, Wirsing und Co., und er gibt einen Einblick in die Produktion von biologisch-dynamischem Gemüsesaatgut: Sonnabend, 13. August, Treff um 11 Uhr vor dem Hofladen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Großes Kartoffelfest zum 25-jährigen Hofjubiläum: Kartoffeln buddeln auf dem Feld, Erdäpfel aus der großen Pfanne genießen – auf der Domäne wird die Knolle gefeiert. Natürlich mit Kulinarischem von herzhaft bis süß, aber auch mit Livemusik und Programm für die Kinder: Sonnabend, 24. September, von 11 bis 17 Uhr

Der Ackerboden. Das Lebensmittel für Lebensmittel: Führung über die Felder der Domäne. Ackerbauer Alfons Wiesler-Trapp erklärt Fruchtfolge, organische Düngung und Bodenbearbeitung in Zusammenarbeit mit Bodenorganismen: Sonnabend, 8. Oktober, Treff um 11 Uhr vor dem Hofladen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 Dorothea Baumm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

Bei der Europameisterschaft der Schlauchboot-Retter in Scharbeutz treten 40 Mannschaften aus Deutschland, Belgien, Dänemark, Großbritannien, Polen und den Niederlanden gegeneinander an.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.