Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ermittlungen eingestellt: Brandstiftung bleibt ungesühnt
Lokales Lauenburg Ermittlungen eingestellt: Brandstiftung bleibt ungesühnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 12.01.2017
Schwarzenbek

Die Lübecker Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen im Fall der Brandstiftung am Schwarzenbeker Sportlerheim an der Schützenallee eingestellt. „Es gab einen Anfangsverdacht gegen jemanden, der sich aber nicht zum dringenden Tatverdacht verdichten ließ“, berichtet Ulla Hingst, die Sprecherin der Staatsanwaltschaft. „Es gab keine Beweise am Brandort und auch die überprüften Verbindungsdaten des Mobiltelefons boten keine weiteren Hinweise“, sagt sie. Da der Beschuldigte sein Aussageverweigerungsrecht in Anspruch genommen hatte, konnte man ihm letztendlich nichts nachweisen, hieß es. Am 28. Oktober 2015 war im Gastraum des Sportlerheims ein Feuer ausgebrochen, das sich trotz des schnellen Eintreffens der Feuerwehr verheerend auf das gesamte Gebäude ausbreiten konnte. Die Dachkonstruktion mit mehreren Lagen Dachpappe bot einerseits den Flammen viel Nahrung, außerdem schottete sie die Flammen ab. Die Löscharbeiten zogen sich stundenlang hin, später musste ein Bagger die Trümmer einreißen. Schnell gab es Hinweise auf Brandstiftung, die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Doch zum Abschluss gebracht werden konnten diese nicht. TEXT/FOTO:

TJA

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!