Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ernte der Zuckerrüben hat begonnen
Lokales Lauenburg Ernte der Zuckerrüben hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 25.09.2018
Der rote Rübenroder befördert die Zuckerrüben an einem Feld bei Fahrendorf auf den Hänger von Landwirt Carsten Dreves (grünen Landmaschine). Dreves fährt die Zuckerrüben anschließend zum Lagerplatz. Er ist einer der ersten Landwirte, die Rüben nach Uelzen liefern. Quelle: FOTO: TIMO JANN
Geesthacht/Mölln

Auf den Feldern rund um Geesthacht hat jetzt die Ernte der Zuckerrüben begonnen. Traditionell ist es die letzte Ernte eines jeden Jahres, die die Landwirte einfahren. Und in diesem Jahr ist es bei Zuckerrüben nicht anders als bei den anderen angebauten Arten – der Ertrag ist geringer als sonst. „Noch lässt sich zum Ertrag noch nicht allzu viel sagen, aber erste Meldungen deuten auf 50 Tonnen pro Hektar hin, das ist deutlich unterdurchschnittlich. In den vergangenen Jahren waren es immer so zwischen 70 und 80 Tonnen“, berichtet Peter Koll, der Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes in Mölln.

Fast alle Zuckerrüben, die in der Region geerntet werden, gehen zur Zuckerfabrik von Nordzucker in Uelzen. Dort hat die Kampagne, wie die Verarbeitung heißt, am vergangenen Freitag begonnen. Landwirt Carsten Dreves aus Fahrendorf gehörte zu den ersten Lieferanten. „Die Rüben sind dieses Jahr sehr klein, so dass ich auf meinen Feldern auf eine geringere Menge komme. Allerdings ist der Zuckergehalt durch die lange Sonneneinstrahlung höher“, erklärt er. Ausgleichen wird sich seiner Einschätzung nach der geringere Ertrag durch den höheren Zuckergehalt aber nicht.

Probleme durch Trockenheit

Landwirt Carsten Dreves fährt Zuckerrüben zum Lagerplatz. Er ist einer der ersten Landwirte, die Rüben nach Uelzen liefern. Quelle: TIMO JANN

„Wir rechnen insgesamt mit unterdurchschnittlichen Erträgen. Die enorme Trockenheit war für die Landwirtschaft eine große Herausforderung. Die Ernteergebnisse bei Getreide und Raps haben das vielerorts gezeigt. Wir haben auf die angespannte Situation reagiert und starten die Kampagne rund eine Woche später“, so Dr. Lars Gorissen, Vorsitzender des Vorstands von Nordzucker. Das Unternehmen betreibt außer in Deutschland auch in Dänemark, Schweden, Finnland, Litauen, Polen und der Slowakei Zuckerfabriken. „Just in time“ werden die an Feldrändern nach dem Roden zwischengelagerten Zuckerrüben in die Werke geliefert und dort umgehend zu Zucker verarbeitet. Bis Januar 2019 soll die Kampagne des Rübenanbauerverbandes Nord diesmal dauern, heißt es.

Timo Jann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lauenburg Komplette Restauration bis 2021 - Orgel Ausbau in Möllner St.-Nicolai-Kirche

Ihr Zustand wurde immer schlechter, Fördergelder drohten zu verfallen. Jetzt wird die Orgel in der Möllner St.-Nicolai-Kirche komplett renoviert. Gestern wurde die erste Orgelpfeife ausgebaut.

25.09.2018

Unter Leitung von Wissenschaftlern des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG) wird gemeinsam mit Volkswagen und der Panco GmbH im Projekt H2HybridTank ein neuer Wasserstoff-Speicher für Autos entwickelt.

25.09.2018
Lauenburg Werner Luft –Zeitkritik als Federzeichnung - Der Bruder im Geiste von A. Paul Weber

Das A. Paul Weber-Museum Ratzeburg zeigt eine Sonderausstellung mit Werner Luft, dem kaum bekannten Zeitkritiker, der so viele Ähnlichkeiten mit A. Paul Weber hat. Und doch ganz anders ist.

25.09.2018