Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Erster Schnee, erster Streusalzeinsatz der Winterdienste
Lokales Lauenburg Erster Schnee, erster Streusalzeinsatz der Winterdienste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 06.12.2011
Wintereinbruch: So sah es gestern kurz vor Mitternacht in Bad Schwartau aus. Quelle: Simon Juschkat
Geesthacht

"Wir hatten nachts Schneefall und Temperaturen um Null Grad, da war es wichtig, dass rechtzeitig die Hauptverkehrsstraßen abgestreut waren, damit der Berufsverkehr rollen konnte", sagte Einsatzleiter Volker Rosenberg von den städtischen Betrieben Geesthacht.

22 Mitarbeiter hatte er um 3.30 und 4 Uhr in zwei Etappen alarmiert. Mit mehreren Großfahrzeugen wurde Salz auf die Hauptstraße gestreut, mehrere Handkolonnen sicherten Überwege und Haltestellen.

Der Schnee war vor allem in der Geesthachter Oberstadt gefallen. "In der Stadt selbst gab es kaum Schnee", berichtete Rosenberg. In der Oberstadt, zwischen 70 und 90 Metern über dem Niveau der Elbe gelegen, blieb der Schnee liegen, bedeckte Straßen, Wege, Hausdächer und unter freiem Himmel geparkte Autos.

Wegen der Glätte kam es im Norde zu mehreren Unfällen. Es blieb bei Sachschäden, verletzt wurde niemand. Ein größerer Unfall ereignete sich auf der Autobahn 7, Höhe Rader Hochbrücke bei Rendsburg. Wie ein Sprecher der Polizei Kiel mitteilte, fuhr ein Lastwagen gegen die Leitplanke und verkeilte sich. Die Autobahn musste wegen Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Nord für mehrere Stunden gesperrt werden.

Die Polizei bittet Autofahrer, sich auf die Wetterlage einzustellen und langsamer zu fahren.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

– Gerade einmal ein Jahr ist es her, als der erste Spatenstich stattfand. Gestern wurde trotz einer dreimonatigen Schlechtwetterphase im Winter die neue Kindertagesstätte in Sandesneben feierlich eingeweiht.

03.12.2011

In Geesthachts Ökosiedlung "Auf dem Heinrichshof" am Marksweg hat in der Nacht zum Mittwoch ein Mercedes gebrannt. Unbekannte hatten den Luxuswagen auf einem privaten Parkplatz angezündet. Jetzt ermittelt die Polizei.

30.11.2011

– Plötzlich war es zappenduster. Nichts ging mehr um 16.14 Uhr im beschaulichen Ort Lüchow bei Sandesneben. Licht, Fernseher, Computer und auch die Maschinen in der Lüchower Dorfbäckerei von Jens Muchow standen still.

30.11.2011
Anzeige