Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg „Es gibt auch gute Schulden!“
Lokales Lauenburg „Es gibt auch gute Schulden!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:40 19.05.2016
Symbolische Schlüsselübergabe von Bürgermeister Iain Macnab (rechts) an Wehrführer Ralf Filter. Quelle: Thomas Biller

„Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser“, erläuterten die zwei Mitglieder der Jugendfeuerwehr Schaalsee aus Brunsmark fachkundig. „Das alte Fahrzeug war mit seinen 32 Jahren altersbedingt abgängig“, so Wehrführer Ralf Filter, der sein Amt seit zwölf Jahren innehat. Durchschnittlich 20 Einsätze leisten die 25 aktiven Feuerwehrkräfte aus Brunsmark im Jahr.

23 Fördermitglieder und sechs Mitglieder der Ehrenabteilung gehören der Feuerwehr in der kleinen Gemeinde zwischen Mölln und Sterley mit ihren rund 160 Einwohnern an. Die relativ hohe Zahl der Einsätze erklärt sich aus der Einbindung in die Löschhilfe Mölln-Nord. Dadurch ist auch eine kosteneffiziente Planung neuer Gerätschaften möglich. Während die zur Löschhilfe gehörenden Wehren aus Mölln und Sterley Schneidewerkzeuge mitführen, bringen die freiwilligen Helfer aus Brunsmark Licht, Wasser und einen Stromerzeuger zu den Einsätzen mit. Etwa 140000 Euro hat das neue Fahrzeug, das auch mit Fördermitteln finanziert wurde, gekostet. Insgesamt finden sechs Personen im TSF-W Platz. Jürgen Pöhls, stellvertretender Wehrführer: „Das Kosten/Nutzen- Verhältnis halte ich für sehr ausgewogen.“

Kreiswehrführer Michael Raddatz sprach von einem „Quantensprung“ und einer „Erleichterung für die Feuerwehr Mölln“ durch den Neuerwerb. Für das Amt Lauenburgische Seen erinnerte der leitende Verwaltungsbeamte Werner Rütz an den Mut der Gemeinde, innerhalb von wenigen Jahren ein neues Dorfgemeinschaftshaus (Fertigstellung 2011) und heute ein neues Fahrzeug zu realisieren. Rütz wörtlich:

Das ausgemusterte Fahrzeug konnte an eine Privatperson verkauft werden und bleibt in der Region.

 thobi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige