Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Es sollte ein Scherz sein: Bombendrohung gegen Supermarkt
Lokales Lauenburg Es sollte ein Scherz sein: Bombendrohung gegen Supermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 10.11.2017
Anzeige
Büchen

Da alle Beteiligten strafmündig sind, wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Auch wenn sich herausstellt, dass die Gewaltandrohung „nur“ als Scherz gemeint war, liegt das Strafmaß für solche Delikte bei einer Haftstraße von bis zu drei Jahren oder Geldstrafen, so eine Polizeisprecherin.

Es bestünde zudem die Möglichkeit, dass die Jugendlichen beziehungsweise die Eltern die Kosten des polizeilichen Einsatzes übernehmen müssen. Eine Prüfung dahingehend läuft zurzeit.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über schmutzige Klassen, Hallen und Klos wurde im Möllner Bürgermeisterwahlkampf gestritten. Nun haben die Parteien auf Basis eines Gutachtens ein Konzept einstimmig beschlossen: Ein Mix aus Fremd- und Eigenreinigung soll her. Vor allem, wo jüngere Kinder sind, sollen Externe reinigen.

09.11.2017

Morgen findet die „Regionalkonferenz Rechtextremismus und Demokratieförderung“ in der Rudolf-Tarnow-Schule in Boizenburg statt. Es ist die größte Plattform in Norddeutschland zur länderübergreifenden Vernetzung und Auseinandersetzung mit Themen wie Rassismus, Rechtspopulismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

09.11.2017

Was geht Ihnen heute durch den Kopf? Uwe Asmuß: Es ist schon ein wenig ergreifend. Ich hatte schon einen Kloß im Hals, als ich heute morgen zur Schule gefahren bin.

09.11.2017
Anzeige