Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg FH Lübeck startet Pilotprojekt im Ratzeburger Klärwerk
Lokales Lauenburg FH Lübeck startet Pilotprojekt im Ratzeburger Klärwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 28.07.2017

Ein wissenschaftliches Pilotprojekt der Fachhochschule Lübeck ist vor wenigen Tagen im Ratzeburger Klärwerk gestartet worden. Ingenieur Dr. Kai Wellbrock und sein Team des Labors für Siedlungswasserwirtschaft untersuchen im Auftrag des Umweltministerium des Landes Schleswig-Holstein in einer auf zwei Jahre angelegten Studie den Eintrag von sogenannten Spurenstoffen in das kommunale Abwasser. Das sind Mikroschadstoffe, die unterhalb von festgelegten Grenzwerten, wie sie für Nitrat oder Phosphate gelten, im Abwasser in geringen Konzentrationen vermutet werden. Das können unter anderem Medikamentenrückstände, Weichmacher, Herbizide, Pestizide oder Schwermetalle sein.

Parallel werden im Stadtgebiet täglich manuelle Proben an Punkten entnommen, an denen der Eintrag von Spurenstoffen vermutet wird. So steht die Abwassereinleitestelle des städtischen Krankenhauses im Fokus, da vermutet wird, dass sich dort Medikamentenrückstände in höheren Konzentrationen nachweisen lassen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Golf-Club freut sich auf 192 Starter aus ganz Norddeutschland.

28.07.2017

Neue Landesregierung prüft, ob kleinere Stationen doch erhalten bleiben können.

28.07.2017

Elementargruppe entsteht in ehemaliger Schule.

28.07.2017
Anzeige