Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Feddersen zieht die Uniform aus
Lokales Lauenburg Feddersen zieht die Uniform aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 23.06.2017
Polizeipräsident Friedrich Eichele (links) überreicht die Urkunde an den Ersten Polizeihauptkommissar Broder Feddersen. Quelle: Foto: Hfr
Ratzeburg

 Der Mustiner wurde 1975 nach seinem Abitur als Grenzjäger in den Bundesgrenzschutz eingestellt. Zunächst besuchte er den Gruppenführerlehrgang, das Sprungbrett für den mittleren Polizeivollzugsdienst. 1981 folgte der Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst. Nach der Ernennung zum Polizeikommissar folgten eine Vielzahl von verantwortungsvollen Aufgaben. So gab er sein Debüt als Fachlehrer in Bredstedt, wurde als Zugführer und als stellvertretender Hundertschaftsführer in Ratzeburg eingesetzt. 1992 wechselte Feddersen nach Schwarzenbek, wo er sechs Jahre lang Sachbearbeiter Lagezentrum, Ermittlung und Fahndung war. Zurück in Ratzeburg war er zunächst als Sachbearbeiter Organisation tätig, bevor ihm die Leitung des Sachgebietes Lage und Öffentlichkeitsarbeit übertragen wurde. Für eine kurze Zeit führte er die 1. Einsatzhundertschaft und wurde danach zum Stabsbereichsleiter Einsatz in Ratzeburg berufen. Feddersen ist auch außerberuflich im Kreis Herzogtum Lauenburg durch sein Engagement in seiner Gemeinde, im Kirchenkreis und als Mitgründer des Fördervereins der Maria Magdalenen Kirche Mustin bekannt. In seiner Freizeit spielt er im Posaunenchor Mustin, kümmert sich um seinen Resthof, sein Enkelkind und will sich in Zukunft ein freistehendes Backhaus bauen, um die Kunst des Brotbackens zu optimieren.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!