Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Feueralarm wegen Kabelbrand unter der Motorhaube
Lokales Lauenburg Feueralarm wegen Kabelbrand unter der Motorhaube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 11.01.2016
Feuerwehrleute prüfen den Ford am Klaus-Gorth-Weg, an dem sie schließlich einen Kabelbrand feststellten. Quelle: Timo Jann
Anzeige
Geesthacht

Gegen 12 Uhr meldeten Handwerker, die am Klaus-Gorth-Weg zu tun hatten, über den Notruf eine Rauchentwicklung aus einem abgestellten Auto. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr. 15 Einsatzkräfte machten sich mit zwei Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugen auf den Weg nach Düneberg. Auch die Polizei rückte an.

Zwar roch es an der angegebenen Adresse verbrannt, doch eine großartige Rauchentwicklung doer gar ein Feuer waren auf den ersten Blick nicht zu sehen. Die Handwerker zeigten den Polizisten dann, um welches Auto es sich handelt. Per Funk organisierten sich die Beamten die Halterdaten zu dem schwarzen Ford und klingelten den Besitzer dann raus.

Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, wurde die Motorhaube geöffnet und nachgesehen. Schließlich entdeckten die Feuerwehrleute im Bereich der Frontschürze des Ford einen Kabelbrand an einem von dem Fahrzeughalter selbst installierten Tagfahrlicht.

Die Lampe wurde ausgebaut und der Stromfluss über ein selbst verlegtes Kabel von der Autobatterie zur Frontschürze unterbrochen.

Timo Jann 

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige