Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Feuerwehr Ziethen im Jubiläumsfieber
Lokales Lauenburg Feuerwehr Ziethen im Jubiläumsfieber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 06.07.2017
Ziethen

„An dem Tag habe ich sechs Termine“, sagte Ziethens Gemeindewehrführer Jens Kowe am Telefon freundlich zu den LN und fand Zeit für eine siebte Verabredung.

Gemeinsam mit dem stellvertretenden Wehrführer Florian Krahn und Jugendfeuerwehrwart Bernd Saß trafen wir Jens Kowe am Ausrichtungsort der Feierlichkeiten bei der Feuerwehr in Ziethen.

Der Rasen ist frisch gemäht, die Festzelte sind aufgebaut. Für das Amtswehrfest an diesem Wochenende rechnen die Ziethener allein für den morgigen Sonnabend mit gut 400 Besuchern in Uniform. Bereits am heutigen Freitag erwartet die Wehr zahlreiche geladene Gäste: Im Gründungsjahr der Kinderfeuerwehr – die „Löschzwerge“ starteten im vergangenen Februar – besteht die Jugendfeuerwehr bereits seit 20 Jahren. Die Gemeindewehr feiert ihr 75-jähriges Bestehen. Grund genug also, zu feiern und einen Blick auf diese so aktive Kameradschaft zu werfen. Nachdem sich 1942 um den Dorfteich eine Brandkatastrophe ereignet hatte, bei der zwei Bauernhöfe und die Dorfschule niederbrannten, gründeten neun Jugendliche die Freiwillige Feuerwehr Ziethen. 1966 wurde das neu gebaute Gerätehaus am heutigen Standort eingeweiht. 2002 musste das Gebäude auf Grund der technischen Gerätschaften und rechtlichen Anforderungen durch einen kompletten Neubau ersetzt werden. Nicht ohne Stolz erwähnt Wehrführer Kowe die Eigenleistungen der Feuerwehr bei den Baumaßnahmen. Das gilt auch für den zweiten Bauabschnitt im Jahr 2012. Nachdem 2009 ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) in Dienst gestellt wurde, musste das Gebäude erneut erweitert werden. „Dieser Ausbau hat die ganze Mannschaft noch mehr zusammengeschweißt“, erinnert sich Jens Kowe, der 2013 dem langjährigen Wehrführer Werner Rick in das Amt folgte. Im Gebäude sind heute die Fahrzeugstellplätze, eine Werkstatt, eine Atemschutzpflege, Büro- und Unterrichtsräume sowie die Jugendfeuerwehr untergebracht.

Als Wandel in Ausrüstung und Struktur erinnern sich die Feuerwehrleute in Ziethen an das Jahr 1993. Nach Öffnung und Wegfall der Grenze zur ehemaligen DDR hatten die Einsatzzahlen durch Verkehrsunfälle dramatisch zugenommen. So wurde damals die Entscheidung getroffen, einen eigenen Rettungssatz, bestehend aus Schere und Spreizer, zu beschaffen. Nachwuchssorgen, wie sie von einigen anderen Wehren beklagt werden, kennt man in Ziethen derzeit nicht. 35 aktive Feuerwehrfrauen und -Männer, 19 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und zehn „Löschzwerge“ der Kinderfeuerwehr, die pädagogisch begleitet werden, zählt die Ziethener Wehr. Dazu kommen 98 passive Mitglieder.

„Wir können das“, sagt Jens Kowe selbstbewusst zu der Bereitschaft, das Amtswehrfest auszurichten. Bereits in den Jahren 1960, 1967, 1995 und 2002 war Ziethen Austragungsort. Im März 2016 hat ein fünfköpfiger Planungsausschuss die Vorbereitungen übernommen. Und die Wehr selbst freut sich auf die Festtage. „Am Sonnabend wird es eine große Tombola mit Superpreisen geben“, verspricht Florian Krahn. Was der Hauptpreis sein wird, hat er allerdings nicht verraten.

Thomas Biller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wahl eines neuen Bürgervorstehers und der Bebauungsplan 34 (Bismarcksche Koppel) sind Themen in der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 13. Juli, um 19 Uhr im Rathaus.

06.07.2017

Stadtbücherei startet Ferienleseclub für Schüler ab vierter Klasse – Anmeldung ab 10. Juli.

06.07.2017

Wettbewerb „Lütte Lüüd snackt Platt“ sorgt für vollen Theatersaal in Mölln.

06.07.2017