Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Feuerwehr rettet Hund aus Stahlbehälter
Lokales Lauenburg Feuerwehr rettet Hund aus Stahlbehälter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 30.06.2018
Feuerwehrleute arbeiten an der Rettung eines Hundes, der in einen Stahlbehälter unweit der Werft gefallen war. Quelle: Timo Jann
Lauenburg

Da die Frau ihren Vierbeiner nicht erreichen konnte, bat sie gegen 11 Uhr per Notruf die Feuerwehr um Hilfe.

Die Besatzung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug rückte daraufhin zum Dreiländereck unterhalb der Elbbrücke aus. Um auf die Elbwiesen fahren zu können, musste erst ein massiver Betonblock, der die Zufahrt versperrte, zur Seite gezogen werden.

Nachdem sich die Feuerwehrleute durch das Gestrüpp einen Zugang zu dem Stahlbehälter verschafft haten, versuchten sie, eine Öffnung zu schaffen. "Wir haben uns von der Wasserseite vorgearbeitet. Dazu haben wir Steine der Uferbefestigung zur Seite gräumt und konnten dann in den Behälter sehen. Wir hatten den Hund erst nur gehört, ihn dann aber endteckt. Seine Besitzerin hat ihn schließlich wieder rausgeholt", berichtete Feuerwehrmann Timo Naujoks.

Nach gut einer Stunde war der Einsatz der ehrenamtlichen Retter beendet.

Timo Jann

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!