Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Feuerwehr rettet hilfloses Turmfalken-Küken
Lokales Lauenburg Feuerwehr rettet hilfloses Turmfalken-Küken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 04.07.2012
Arne Rossow vom Möllner Wildpark mit dem erst 26 Tage jungen Turmfalkenkücken das aus seinem Nest gefallen war. Quelle: Christian Nimtz
Harmsdorf

„Ob der junge Turmfalke bei seinem ersten Flugversuch oder durch den Sturm der vergangenen Tage aus dem etwa 25 Meter hohen Nest gefallen war ist unklar“, sagte Arne Rossow, Mitarbeiter im Möllner Wildpark.

Anwohner in der Dorfstraße entdecken das Kücken bereits am Montag und riefen beim Wildpark an. Arne Rossow nahm sich der Sache an: „Ich habe den unverletzten Turmfalken zunächst auf ein höher gelegenes Flachdach gesetzt in der Hoffnung das die Eltern ihn dort weiter füttern“.

Das taten sie aber leider nicht - so musste die Feuerwehr helfen. „Wir versuchten den Turmfalken zunächst per Hand und dann mit einem Kescher auf dem Dach einzufangen was uns aber leider nicht gleich gelang“, berichtet Einsatzleiter Franz Prösch, der mit sechs weitern Kameraden im Einsatz war.

Nachdem das Turmfalkenkücken schließlich auf die andere Seite des Dachs gelaufen war, konnte Arne Rossow den Vogel einfach greifen. Als die Feuerwehrleute das Vogelnest in einer Birke erspäht hatten, brachte Arne Rossow das Kücken mit Hilfe einer Leiter zurück ins Nest. Bereits wenige Minuten später flatterten auch schon die Eltern wieder über ihren kleinen Ausreißer. Gegen 12.15 Uhr war der Einsatz beendet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizisten führten vor wenigen Stunden an der Heidestraße eine Frau in Handschellen ab, die ihren Freund niedergestochen haben soll. Erst im März hatte die Frau ihren Freund schon einmal mit einem Küchenmesser verletzt.

03.07.2012

Die historische Dampflok „Karoline“ hat am Wochenende einem Pferd einen solchen Schrecken eingejagt, dass es scheute und durchging. Dabei kippte der einachsige Sportanhänger um, vor den das Pferd gespannt war.

02.07.2012

– Am kommenden Wochenende feiert der Schützenverein Theodor Körner Lehmrade sein diesjähriges Schützenfest. Und da werden in der knapp 500 Einwohner zählenden Gemeinde vor den Toren Möllns wie schon in den beiden vergangenen Jahren die Lederhosen ausgepackt.

02.07.2012
Anzeige