Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Feuerwehr und Tierschützer schlichten Schwanen-Prügelei
Lokales Lauenburg Feuerwehr und Tierschützer schlichten Schwanen-Prügelei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 16.09.2016
Per Schlauchboot treiben Feuerwehrleute den Schwan ins Freie. Quelle: hfr
Anzeige
Mölln

„Ohne Hilfe hätten ihn die beiden wahrscheinlich getötet“, sagt Möllns Tierschutz-Vorsitzender Gaston Prüßmann. Und diese Hilfe kam in Form von Prüßmann, einer „Fachkraft“ und der Möllner Feuerwehr.

Während Prüßmann die beiden Schwanen-Angreifer in die Flucht schlug, trieben zwei Feuerwehrleute den jungen Eindringling Richtung Mühlengraben. Dort wurde er schließlich von dem Spezialisten eingefangen und später auf dem Schulsee ausgesetzt.

„Hier dürfte er nun genügend Möglichkeiten haben, sich vor anderen Schwänen in Sicherheit zu bringen“, sagt Tierschützer Prüßmann. Er selbst war kurz zuvor erst von einem „Kätzchen-Einsatz“ zurückgekommen.

hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag beginnt der Energiekonzern Vattenfall damit, die letzten verbliebenen rund 1000 Brennelemente aus dem Abklingbecken in Castor-Behälter umzupacken. Es gibt aber ein Problem.

16.09.2016

Im Kreis Herzogtum Lauenburg sind die Internetgeschwindigkeiten sehr unterschiedlich. Der Norden ist gut versorgt.

15.09.2016

Beim Essen Sprachbarrieren überwinden und sich Kennenlernen: Das ist der Sinn des Internationalen Frauenfrühstücks. Die nächsten beiden Termine sind am 3. November und am 1. Dezember, jeweils von 10 bis 11.30 Uhr

15.09.2016
Anzeige