Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Feuerwehr zersägt abgebrochenen Ast
Lokales Lauenburg Feuerwehr zersägt abgebrochenen Ast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:03 17.05.2018
Anzeige
Tramm

In einer öffentlichen Meldung der Leitstelle hieß es: "Derzeit kommt es in der Ortsdurchfahrt zu einem Feuerwehr Einsatz. Bitte umfahren sie den Bereich, wenn möglich, weiträumig oder passieren sie die Einsatzstelle vorsichtig und beachten sie die Anweisungen der Einsatzkräfte."

Allerdings fand dieser Einsatz nicht in der Ortsdurchfahrt statt, sondern in einer Seitenstraße unweit des örtlichen Kindergartens. Es gab keinen Grund die Einsatzstelle weiträumig zu umfahren, da sie abseits der Ortsdurchfahrt lag. Selbst die Polizei wurde zu diesem Einsatz nicht hinzugezogen. Ein Forstamtsmitarbeiter und ein Feuerwehrmann sägten den Ast aus dem Korb der Drehleiter heraus ab und beseitigten so die Gefahrenstelle.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem Joachim Löw, Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, seinen vorläufigen Kader für die Weltmeisterschaft in Russland bekanntgegeben hat, läuft jetzt der Countdown für das Großereignis. Am 17. Juni (17 Uhr gegen Mexiko), am 23. Juni (20 Uhr gegen Schweden) und am 27. Juni (16 Uhr, gegen Südkorea) stehen die Vorrundenspiele der deutschen Kicker an.

17.05.2018

Wann wird der Spielplatz im Gudower Ortsteil Segrahn wieder aufgebaut? Das fragt sich Einwohnerin Sonja von der Walle schon seit längerer Zeit. Bürgermeister Eberhard Laubach will erst eine Feuerwehrzufahrt zu der neuen Zisterne bauen lassen, dann den Spielplatz wieder aufbauen.

17.05.2018

Auf der Baustelle in Geesthacht an der Hansastraße, Ecke Am Spakenberg, kommt seit gestern ein Spezialfahrzeug zum Einsatz: ein Saugbagger der Firma Thomsen Tiefbau aus Osterrönfeld.

17.05.2018
Anzeige