Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° Schneeschauer

Navigation:
Flüchtlinge: Amt Berkenthin nimmt Dörfer in die Pflicht

Berkenthin Flüchtlinge: Amt Berkenthin nimmt Dörfer in die Pflicht

Verwaltungschef Frank Hase macht eine klare Ansage und erwartet von jeder Gemeinde ein Grundstück, auf dem Unterkünfte für Asylbewerber gebaut werden können.

Voriger Artikel
„Tenöre 4 you“ in Sandesnebener Kirche
Nächster Artikel
FDP warnt vor „grüner Panikmache“

Rund 150 Vertreter von Gemeinden und Feuerwehren waren ins Berkenthiner Sportzentrum gekommen.

Quelle: Fotos: Unk

Berkenthin. Zu einer „Amtsverbandsversammlung“ hatte Amtsvorsteher Karl Bartels, Bürgermeister aus Klempau, am Dienstagabend nach Berkenthin geladen. Eigentlich gibt es ein solches Gremium gar nicht. Gemeint war damit, dass die Verwaltung sämtliche Gemeindevertreter der elf amtsangehörigen Dörfer sowie die Feuerwehren und Vertreter der Kirche über die Bemühungen und Anstrengungen zur Unterbringung und Betreuung der Asylbewerber gleichzeitig und umfassend informieren wollte.

Das ist gelungen. Rund 150 Personen waren im großen Saal des Sportzentrums in Berkenthin anwesend und hörten interessiert, manche auch mit Sorge die Ausführungen Hases, seiner Mitarbeiterin Franziska Behr und der drei Vertreter des Runden Tischs Willkommenskultur Annelie Tesche, Andrea Fernandes und Marc Hamdorf an.

Zurzeit sind im Amtsbezirk rund 100 Flüchtlinge untergebracht — in angemieteten Wohnungen und Häusern, dezentral und somit für viele Einheimische „kaum sichtbar“. Angesichts der Zahlen für Schleswig-Holstein, die zwischen 15000 und 25000 Asylbewerber für dieses Jahr schwanken, geht Hase davon aus, dass das Amt bis zum Jahresende weitere 45 Menschen aufnehmen muss. Zum derzeitigen Datum rechnet er dann mit weiteren 186 Leuten im nächsten Jahr 2016.

Oberstes Ziel sei es, für diese Menschen Wohnraum anzumieten. Hase appellierte erneut an die Gemeindevertreter, in ihren Orten dafür zu werben. Hier gelte es Ängste und Vorbehalte der Einheimischen weiter abzubauen. „Enttäuscht wurden wir bisher nicht“, betonte Hase. Die Flüchtlinge seien zurückhaltend, freundlich und dankbar. „Aber darüber spricht man leider nicht. Es wird immer nur das Negative nach oben gekehrt.“

Eine kritische Phase sieht Hase im zweiten Quartal des nächsten Jahres, wenn wirklich keine Mietobjekte mehr auf dem Markt wären und die Baumaßnahmen für neue Unterkünfte — Einzel-, Doppel-, Reihen- und Holzhäuser — noch nicht vollendet seien.

Wegen der unsicheren Prognosen könne er derzeit nichts ausschließen, erklärte der Leitende Verwaltungsbeamte. Im äußersten Notfall müssten dann auch öffentliche Liegenschaften wie Dorfgemeinschaftshäuser, die Turnhalle oder das Sportzentrum in Berkenthin als vorübergehende Notunterkünfte in Anspruch genommen werden.

Dies sei im Übrigen auch keine erstmalige Aktion. Schon in den 1990er Jahren sei es zeitweise zu solchen vorübergehenden Nutzungen gekommen. Um eine solche Situation zu vermeiden, nahm er die Dörfer klipp und klar in die Pflicht: „Ich gehe davon aus, dass jede Gemeinde ein Grundstücke zur Verfügung stellt für entsprechende Häuser. Es ist eine gemeinschaftliche Aufgabe. In dieser Stunde müssen wir beweisen, dass alle elf Gemeinden zusammen stehen.“

Zur schnellen Integration der Neuankömmlinge könne man diesbezüglich auch nicht auf Patenschaften verzichten, erklärte anschließend Franziska Behr vom Sozialamt, die unter anderem für die Koordinierung der Betreuung und die Auszahlung des „Taschengeldes“ an die Flüchtlinge zuständig sei . Glücklicherweise gebe es einige sehr erfolgreiche Netzwerke in Orten wie Behlendorf, Bliestorf, Niendorf oder den Runden Tisch in Berkenthin, die eine Willkommenskultur entwickelt hätten, „die wirklich gut funktioniert“.

Über die umfangreiche, aber auch sinnhaftige Arbeit des Runden Tisches berichteten anschließend Marc Hamdorf, Andrea Fernandes und Annelie Tesche, die die Teilnehmer des Abends einluden, sich vielleicht direkt bei Paten zu informieren oder gar mitzumachen. Hamdorf: „Wichtig ist es, Normalität herzustellen und die Flüchtlinge nachbarschaftlich aufzunehmen wie jemanden anderen, der beispielsweise aus Bayern zugezogen wäre.“ Es gelte die Ängste abzubauen, die auf beiden Seiten vorhanden wären.

Hier können Sie Flüchtlingen helfen
Amt Berkenthin
Zentraler Ansprechpartner: Frank Hase, Telefon 04544/800127,
E-Mail: hase@amt-berkenthin.de
Runder Tisch Berkenthin: Marc
Hamdorf, Telefon 04544/890320
Amt Breitenfelde
Netzwerk Breitenfelde: Annecathrin Stamer, Telefon 04542/89644

Amt Sandesneben-Nusse

Zentraler Ansprechpartner: Sebastian Flint vom Amt für Soziale Angelegenheiten, Telefon 04536/1500120, E-Mail:
flint@amt-sandesneben-nusse.de
Runder Tisch: Alexandra Harloff, Telefon 0177/2025265

Joachim Strunk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Februar 2018 zu sehen!

Jetzt beginnt die Fastenzeit - schöner Brauch oder Blödsinn?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.