Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Fotoreportagen aus allen Kontinenten
Lokales Lauenburg Fotoreportagen aus allen Kontinenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 11.08.2015

Thomas Hoepker, 1936 in München geboren, gilt als einer der profiliertesten deutschen Fotografen. Er selbst sieht sich allerdings nicht als Künstler, sondern als „Bilderfabrikant“.

Der Fotograf und Dokumentarfilmregisseur lebt seit 1976 in New York. Hoepker wurde 1989 Vollmitglied in der angesehenen Agentur Magnum Photos und war von 2003 bis 2007 ihr Präsident.

Nach seiner Schulzeit, die in München begann und ihn über Stuttgart schließlich zum Abitur am Hamburger Kirchenpauer Gymnasium führte, studierte er 1956 bis 1959 Kunstgeschichte und Archäologie in München und an der Universität Göttingen. In diesen Jahren errang er zweimal Preise beim Wettbewerb Jugend photographiert auf der Photokina, 1958 war er außerdem an der Deutschen Bilderschau auf dieser Fotomesse beteiligt. Ab 1959 arbeitete Hoepker regelmäßig für Zeitschriften und Jahrbücher, beteiligte sich aber auch an langfristig angelegten Fotoprojekten, die die neuen Möglichkeiten der Fotografie bekanntmachten.

Über Veröffentlichungen in den Zeitschriften „twen“ und „Kristall“ bekanntgeworden, wurde er als Fotoreporter schließlich von Henri Nannen und Rolf Gillhausen bei der Illustrierten „stern“ 1964 engagiert. Seine Fotoreportagen führten in alle Kontinente; ab 1971 machte er auch Filme und arbeitete als Kameramann. 1974 ging er für den „stern“ nach Ost-Berlin, wo er als erster Fotograf überhaupt akkreditiert wurde. 1976 ging er mit seiner Frau nach New York, wo er weiter für den „stern“ tätig war. Als Art Director wirkte er beim Versuch des Verlags mit, eine amerikanische Ausgabe der neuen Reportagezeitschrift „GEO“ zu etablieren.

Quelle: Wikipedia

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Crash in Brunstorf sah wie Blechschaden aus, doch bei Fahrerin gab es Verdacht auf Wirbelsäulenverletzung.

11.08.2015

Mit 2,51 Promille Atemalkohol morgens um 10.30 Uhr am Steuer eines Autos — das konnte nicht gut gehen. In Geesthacht hat am Sonnabend ein Ford-Fahrer die Kontrolle über seinen Kombi verloren.

10.08.2015

Holger Heitmann aus Borstorf als neue Majestät der Nusser Schützen ausgerufen. Der 43-jährige Kfz-Mechaniker war im Jahr 1999 schon einmal bester Schütze in Nusse.

10.08.2015