Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Freitag um 10.15 Uhr: „Karoline“ lässt Dampf ab
Lokales Lauenburg Freitag um 10.15 Uhr: „Karoline“ lässt Dampf ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 12.04.2017

Morgen, am Karfreitag, startet der von Dampflok „Karoline“ gezogene Museumszug der Arbeitsgemeinschaft Geesthachter Eisenbahn (AGE) in die neue Saison. Um 10.15 Uhr wird Lokführer Christian Pries erstmals in diesem Jahr Dampf auf den Antrieb geben und die gut 50 Tonnen schwere Lok in Bewegung setzen. 35 Minuten später soll der Zug den Bahnhof Bergedorf-Süd erreichen. „Wir haben die Winterpause genutzt und an unserer Lok die nötigen Arbeiten erledigt“, berichtet Pries, der sich auf die ersten Touren der Saison freut. Die Lager wurden kontrolliert, Stellschrauben erneuert, Wartungsarbeiten erledigt und alles ein bisschen geputzt. „Ist ja schließlich Frühling“, sagt Pries.

 

Christian Pries putzt an der 72 Jahre alten Dampflok „Karoline“ die Fenster. Am morgigen Karfreitag startet der Museumszug in die neue Saison. Quelle: Foto: Timo Jann

„Grundsätzlich ist technisch alles auf Stand, was wir für unsere Fahrten benötigen“, erklärt Hermann Scharping, der Vorsitzende der AGE. Im Lokschuppen an der Dünenstraße wartet auf die Vereinsmitglieder allerdings einiges an Arbeit. So soll möglichst noch in diesem Jahr der Wagen CI wieder rollen. Ein Original aus Zeiten der Bergedorf-Geesthachter-Eisenbahn (BGE), der 1917 gebaut wurde und zum 100. Geburtstag eigentlich wieder rollen sollte. Das Jubiläum hätte 2018 auch Dampflok Nummer 1, „Dornröschen“ genannt gehabt. Aber auch an der Lok ist nicht absehbar, ob sie nächstes Jahr fahren kann. „Zu viel Arbeit für zu wenig helfende Hände“, sagt Scharping. Wer mit anpacken möchte, darf gerne sonnabends im Lokschuppen vorbei schauen.

Im vergangenen Jahr bewegte die AGE mit ihren planmäßigen Fahrten und Sonderzügen etwa 12000 Passagiere auf der Strecke zwischen Krümmel und Bergedorf. „Auch für dieses Jahr haben wir bereits einige Buchungen für Sonderfahrten“, sagt Scharping. Planmäßig fährt der Museumszug außer vor Ostern (Freitag und Sonnabend ab Geesthacht: 10.15, 13.15, 15.45 und 17.45 Uhr) auch am 3. und 4. Juni, 8. und 9. Juli, 9. und 10. September, 7. und 8. Oktober sowie 16. und 17. Dezember. Die einfache Fahrt zwischen Geesthacht und Bergedorf kostet vier Euro, Teilstrecken bis Escheburg, Krümmel oder Börnsen gibt es für zwei Euro. Kinder bis 14 Jahren zahlen die Hälfte. Geld, das der Verein dringend benötigt. „Im Sommer müssen bei ,Karoline’ im Kessel die Heizrohre erneuert werden, da müssen wir eine Fachfirma beauftragen und mal sehen, wie schnell das läuft“, sagt Scharping.

 tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige