Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Frostige Zeiten für Vögel
Lokales Lauenburg Frostige Zeiten für Vögel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 26.02.2018
Quelle: Timo Jann
Anzeige
Geesthacht

„Dazu kommt, dass die Tiere von den zeitweise schon recht milden Temperaturen verführt wurden und jetzt bereits Arten hier sind, die eigentlich noch im Süden besser aufgehoben wären“, berichtet Hartwig Jürgens vom Naturschutzbund (Nabu) in Geesthacht. Gerade Wasservögeln bleibt jetzt nur, auszuweichen, etwa an die Küsten.

Für Stieglitze, Rotkehlchen, Amseln, Gimpel, Finken, Drosseln und andere Singvögel gilt es zwar als kontraproduktiv, sie zu füttern, doch selbst Jürgens sagt, er füttert im Winter. „Es ist ja schön anzusehen und für viele Menschen ist ein Futterhaus im Garten auch ein Bezug zur Natur, der ja zu begrüßen ist“, sagt der Nabu-Experte. Nur: Oftmals überleben so auch schwache Vögel, die im Winter in der Region bleiben, die dann so Zugvögeln im Frühling Nahrung und Nistplätze nehmen.

Futter wie Meisenknödel, Sonnenblumenkerne, Kraftfutter und Erdnüsse gibt es unter anderem im Reformhaus Wulkow. „Die Nachfrage war zuletzt extrem, viele Kunden haben sich zur Fütterung ihrer Vögel bei dem angekündigten und eingetretenen Wetter ordentlich eingedeckt“, sagt Inhaber Oliver Kegel. Er weiß aus Berichten seiner Kunden, dass in der Stadt das Vorkommen von Vögeln rückläufig ist. „Denen fehlt da wohl durch neue Bauprojekte und nicht mehr so naturnahe Gärten der geeignete Lebensraum“, meint Kegel.

„Eine gewisse Zeit können die Vögel jetzt auch ohne oder mit wenig Futter auskommen“, berichtet Jürgens. Behalten die Meteorologen recht, bleibt es bis zum Wochenende bei Dauerfrost eisig kalt. tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige