Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Früher Nachwuchs dank Klimaerwärmung
Lokales Lauenburg Früher Nachwuchs dank Klimaerwärmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 23.04.2016
Eine Sternstunde der Naturfotografie: Stolze Kraniche mit flauschigen Küken. Quelle: Wolfgang Buchhorn

Da staunte der Naturexperte Wolfgang Buchhorn: Am 18. April schon junge Kraniche! Für solche Überraschungen ist das Teleobjektiv fest im Auto montiert. Vorsichtig anhalten, die Scheibe herunter lassen und auslösen, immer wieder. Da wallen die Glückshormone schon beim bloßen Anblick dieser stolzen Großvögel mit ihrem plüschigen Nachwuchs und dann gelingt sogar das perfekte Familienfoto.

30 Tage Brutzeit zurück gerechnet müssen die Eier schon Mitte März gelegt worden sein, einen Monat früher als normal. Das ist nur möglich, wenn das Elternpaar im Winter hier geblieben oder nach einem Kurzurlaub in Frankreich schon im Februar zurückgekommen ist — Dank der Klimaerwärmung.

Die Vögel des Glücks, wie die Kraniche auch genannt werden, führen eine perfekte Dauerehe und überlassen nichts dem Zufall, wenn es um ihren Nachwuchs geht. Das Nest steht sicher auf einer Insel mitten im versumpften Erlenbruch. Während der eine Partner brütet, hält der andere in der Nähe Wache. Die Vorsicht steigert sich zu Nervosität, wenn die ersten Laute der Küken durch die Eischale dringen.

Die zimtbraunen Nestflüchter können spätestens 24 Stunden nach dem Schlüpfen sicher laufen und werden von den Eltern zum ersten Ausflug geführt. Die Alten können das Wasser durchwaten, die Jungen müssen schwimmen, um das Festland zu erreichen. Eifrig picken sie dann Insekten, Würmer und Schnecken von den elterlichen Schnabelspitzen. Nach dem Familienausflug geht es abends zurück auf die sichere Insel. Gute Nacht und viel Glück!

Von Karsten Gärtner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige