Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Führungswechsel bei der DLRG Ratzeburg
Lokales Lauenburg Führungswechsel bei der DLRG Ratzeburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 28.02.2018
Ben Henicke, Heiko Schwarz, Michael Koop, Carolin Behrens und Malte Allrich verabschieden Thomas Lübow (Mitte) aus dem Vorstand der DLRG Ratzeburg. Quelle: Foto: Hfr
Ratzeburg

„Nach nunmehr zwölf Jahren begrüße ich sie ein letztes Mal zur Jahreshauptversammlung der DLRG in Ratzeburg, denn ich werde bei diesen Wahlen nicht wieder kandieren und das Ruder in jüngere Hände geben, die wir dank unserer hervorragenden Nachwuchsarbeit schnell finden konnten.“ Mit diesen Worten hat Ratzeburgs DLRG-Vorsitzender Thomas Lübow die jüngste Versammlung eröffnet.

In den Grußworten des Ratzeburger Bürgermeisters Rainer Voß und des Präsidenten der DLRG Schleswig-Holstein, Jochen Möller, wurde die überörtliche Bedeutung der DLRG mehr als deutlich. Voß lobte insbesondere die Zusammenarbeit mit der DLRG und die Tätigkeiten, die die DLRG für die Stadt übernimmt und damit allen Bürgern zum Wohl dient. Gerade die DLRG zeige immer wieder, wie unkompliziert Anforderungen und Probleme gemeistert werden könnten und nicht umsonst sei somit die Wortmarke „DLRG“ an der Schlosswiese sehr präsent, sagte Voß.

Jochen Möller stellte klar, dass die DLRG Ratzeburg alle Kernbereiche der DLRG vorbildlich ausfülle und dieses nur mit ehrenamtlichem Personal. Sei es der Bereich Wasserrettung mit dem stationären Dienst an den Badestellen in und um Ratzeburg, oder der mobile Wasserrettungsdienst mit einer der größten Tauchergruppen in Schleswig-Holstein, welche die DLRG Ratzeburg auch über die Kreisgrenzen hinaus als verlässlichen Partner auszeichne. Aber auch die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung oder die Kinder- und Jugendarbeit funktioniere in Ratzeburg vorbildlich. Möller dankte ausdrücklich allen Mitgliedern für ihr Engagement, denn nur so könne eine erfolgreiche DLRG- Arbeit funktionieren.

In Zahlen sieht es bei der DLRG Ratzeburg so aus: 2017 wurden 84 Personen aus einer Notlage, darunter 23 aus akuter Lebensgefahr gerettet. Mehr als 95 ehrenamtliche Helfer haben dafür gesorgt, dass die Wasserflächen in Ratzeburg, aber auch im Kreis Herzogtum Lauenburg sicherer werden. Im Bereich der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung konnten 2017 neue Rekorde bei den Prüfungen erreicht werden. So wurden 298 Prüfungen erfolgreich abgenommen und unzählige Ausbildungsstunden geleistet.

Dennoch stellt die DLRG fest, dass die Schwimmfähigkeit stark abnehme und daher immer mehr Kinder und Jugendliche in Notlagen geraten würden. Daher macht die DLRG deutlich, dass Ratzeburg auch weiterhin eine Schwimmhalle haben müsse.

In seinem Ausblick sagte Michael Koop, dass die Suche nach einer Halle oder etwas Vergleichbarem eine vordringliche Aufgabe sei, denn das Einsatzmaterial stehe im Moment bei jedem Wetter draußen und sei nicht geschützt, was aber nötig wäre.

Das Sommerfest in Kooperation

mit der Stadtjugendpflege findet

am 8. Juli statt.

Weitere Informationen zur DLRG

Ratzeburg finden sich online unter www.ratzeburg.dlrg.de.

Der neue Vorstand

Diese Mitglieder der DLRG sind für die Vorstandsposten gewählt:

Vorsitzender: Michael Koop Stellvertretende Vorsitzende: Daniela Heitmann und Malte Allrich Schatzmeisterin: Ann-Christin Allrich

Stv. Schatzmeisterin: Diana Ahrend Technischer Leiter: Malte Allrich    

Stv. Technische Leiter: Ben Henicke, Leif Best, Tobias Janowitz Ressortleiter Verbandskommunikation: Benedikt Pögel Stv. Ressortleiter Verbandskommunikation: Tjarde Scheuvens Ressortleiter Schwimmen- Rettungsschwimmen: Anja Mager Ressortleiter Veranstaltungsmanagement: Carolin Behrens Ressortleiter Mitgliederverwaltung: Heiko Schwarz Jugendvorsitzende: Tabea Schudde Stv. Jugendvorsitzende: Niclas Ulrich, Thilo Ahrend, Julia Pries

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 19-jähriger Mann aus Lübeck ist in der Nacht zu Mittwoch gegen 2.40 Uhr bei einem Unfall auf der B 207 zwischen Ratzeburg und Fredeburg schwer verletzt worden.

28.02.2018

Anrufer haben am Mittwochnachmittag starken Gasgeruch in der Hamburger Straße gemeldet. Ursprung sollte ein chinesisches Restaurant sein. Sogar ein Supermarkt wurde daraufhin evakuiert. Doch die Suche nach dem Gasleck lief ins Leere. 

28.02.2018

Zu einem Kellerbrand ist es am Dienstagabend im Gudower Weg in Mölln gekommen. Hausbewohner hatten gegen 19.55 Uhr bemerkt, wie Rauch aus dem Kelleraufgang aufstieg und die Feuerwehr informiert. Hausrat, der im Keller stand, hatte Feuer gefangen.

28.02.2018