Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Funbeach-Turnier lockte Tausende Besucher an
Lokales Lauenburg Funbeach-Turnier lockte Tausende Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 31.07.2018
Auf sechs Spielfeldern traten beim 21. Funbeach-Volleyball-Openair in Kröppelshagen insgesamt 60 Mannschaften gegeneinander an. Aber als Zuschauermagnet erwies sich trotz der Hitze in diesem Jahr auch wieder das Showprogramm.
Kröppelshagen

„Es war wieder einmal der absolute Wahnsinn. Und hätte mir mal jemand gesagt, dass wir einmal den Parkplatz bewässern müssen, weil er so staubig wäre, den hätte ich für verrückt erklärt“, sagte Frank Geerdts von der Beachvolleyball-Gemeinschaft Kröppelshagen. Der kleine Verein organisiert das Spektakel seit 1998.

160 Tonnen Sand, 60 Teams, drei Dancefloors, laute Partymusik, bestes Sommerwetter – das waren die Zutaten für drei Tage Party und Sport in Kröppelshagen. Zum 21. Mal ging es beim Funbeach-Openair mit Volleyball und Disco unter freiem Himmel rund.

„Die Organisatoren der mittlerweile schon traditionellen Veranstaltung haben mal wieder aus einer eigentlich platten Wiese ein Areal geschaffen, dass gleichzeitig Sportarena, Beachclub und Mega Partyzelt ist“, so Bürgermeister Michael von Brauchitsch begeistert. Ambitionierte Freizeitsportler und ihre Fans bevölkerten das Openairgelände. Abends kamen die Partygänger dazu. Geerdts: „Was für ein Wunder, vor allem die Schaumarea war in diesem Jahr gefragt.“ Beim ersten Turnier hatten nachts nicht einmal 100 Gäste um die Lautsprecher herum getanzt – jetzt waren es Tausende.

Von Anfang an ist das (Erfolgs-)Rezept für das Funbeach-Openair gleich: Tagsüber wird gepritscht und gebaggert, nachts wird gefeiert. „Beim Feiern sind wir natürlich auch am Start, aber sportlich sind wir selbst am nächsten Tag zu 99,9 Prozent fit“, sagte Celina vom Team MCKIK. Damen-, Herren- und Mixed-Teams wetteiferten um die Punkte.

Das Volleyball-Team „Showprogramm“ – in diesem Jahr 20 Jahre dabei – hatte eigens ein Intro mit Kultmoderator John Ment aufgelegt. Jedes Jahr kommen die Spieler in anderen Kostümen daher. Grashüpfer, Sandflöhe, die Börnsen Latinos oder die Baggerluten sind andere Teamnamen, die auf Spiel und Spaß hindeuten. „Toll für uns, dass erstmals auch Smart als Sponsor dabei ist. Smart und Beachvolleyball gehört einfach zusammen“, berichtete Geerdts.

Am Sonntagabend standen schließlich Sachsenstürmer Girls, Baggerluten und The Knockouts bei den Damen, den Herren und im Mixed als Sieger nach unzähligen Spielen auf sechs Courts fest.

Von Timo Jann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!