Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Gartenfreunde laden in ihre grünen Oasen ein
Lokales Lauenburg Gartenfreunde laden in ihre grünen Oasen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 17.06.2016

Genau 20 Familien im Kreis nehmen am Wochenende an der norddeutschlandweiten Aktion Offener Garten teil. Für zwei Tage machen sie ihre Gartentore auf und lassen wildfremde Menschen in ihr privates Reich.

 

Anja Dühring aus Niendorf/Stecknitz nimmt mit ihrem Mann Claus zum zweiten Mal an der Aktion Offener Garten teil. Quelle: Holger Marohn

Zum ersten Mal dabei sind Marina und Heiko Rinck in Fitzen. „Unser Garten ist halbwild und amphibien- und insektenfreundlich“, sagt Heiko Rinck. Schon seit Jahren habe er mit dem etwa 2000 Quadratmeter großen Garten rund um den alten Resthof eigentlich an der Aktion teilnehmen wollen. „Doch erst für dieses Jahr habe ich auch meine Frau überzeugen können“, scherzt er.

Für Anja Dühring ist es nach der Premiere im vergangenen Jahr die zweite Teilnahme. „Natürlich haben wir auch noch die eine oder andere Baustelle“, sagt Dühring. Aber fertig ist so ein Garten ja nie und wenn man das glaube, komme schon wieder eine neue Idee hinzu. Wie der alte Bauwagen, den Anja und Claus Dühring seit einigen Monaten sanieren. „Da ist natürlich noch nicht alles fertig, aber wir haben ja auch keinen professionellen Gärtner“, sagt Dühring.

Neben dem Hauptwochenende gibt es bei einigen Gärten auch noch Sonderöffnungstage und die Aktion „Lange Nacht der offenen Gärten“ am Sonnabend, 6. August. Wer sich einen Garten anschauen möchte, sollte sich allerdings an ein paar Regeln halten:

Fragen: Die Gartenbesitzer sind stolz auf ihren Garten, in den sie viel Zeit investieren, und erzählen gerne. Scheuen Sie sich also nicht, die Gastgeber anzusprechen. Bedenken Sie aber, dass Sie nicht die einzigen Gäste sind, die Fragen haben.

Kaffee und Kuchen: Viele Gastgeber bieten Kaffee und Kuchen an. Eine kleine Spende in die Kaffeekasse sollte eine ungefragte Selbstverständlichkeit sein.

Sondertermine: Sie haben für die ausgesuchten Gärten länger gebraucht als gedacht und deshalb nicht alle geschafft? Scheuen Sie sich nicht, die Gartenbesitzer anzurufen. Vielleicht gibt es die Möglichkeit zu einer privaten Sonderführung.

Meckern: Die Aktion Offener Garten ist keine Landesgartenschau. Die meisten Teilnehmer sind Hobbygärtner und jeder gibt im Rahmen seiner freien Zeit sein Bestes. Und schön ist ohnehin, was gefällt.

Pflanzen pflücken: Finger weg von Blumen. Saat nehmen oder gar Ableger ausbuddeln geht gar nicht. Fragen Sie doch einfach. Vielleicht hat er eine kleine „Samenbank“ oder ein paar Ableger und gibt sie gegen eine kleine Spende in die Kaffeekasse ab.

Hunde: Bitte nehmen Sie ihren ange- leinten Vierbeiner nur mit, wenn es ausdrücklich erlaubt ist und lassen sie ihn nicht an jeder Buchsbaumhecke markieren. Wer Hunde einlädt, hat oft auch einen eigenen. Seien Sie also darauf vorbereitet, dass sich der Hofhund in seinem Revier frei bewegt.

Diese Gärten im Kreis öffnen am Wochenende

Rita Schütt, Breitenfelde, Pommernring 6 (10 bis 17 Uhr) Marina Rinck, Fitzen, Dorfstraße 12 (11 bis 18 Uhr) Dorothea Michaelsen, Hollenbek, Domänenweg 6 d (11 bis 18 Uhr) Regina Thomsen, Hollenbek, Marienstedter Straße 1 c (11 bis 18 Uhr) Christa und Karl-Heinz Pöhler, Kastorf, Bahnhofstraße 12 (10 bis 18 Uhr) Klara Meins und Heinz Jacobsen, Labenz, Hauptstraße 6 (Sonnabend 11 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr) Cordula Metzger, Labenz, Godentwiete 10 (10 bis 17 Uhr) Renate Philipp, Labenz, Hauptstraße 45 (10 bis 17 Uhr) Regine Stamer, Linau, Dröge Möhl 5 (10 bis 18 Uhr) Heike Wendt, Linau, Feilberg 67 (11 bis 18 Uhr) Michaela und Ingo Langhof, Mölln, Höhenweg 30 (10 bis 18 Uhr) Sabrina Mohr, Pension Seeschlösschen, Mölln, Auf den Dämmen 11 (11 bis 18 Uhr) Anja und Claus Dühring, Niendorf/Stecknitz, Schlagweg 3 (10 bis 18 Uhr) Traute und Carl Wilhelm Oelkers, Sandesneben, Fliederweg 10 (10 bis 18 Uhr) Christel Ewers, Schwarzenbek, Kollower Straße 3 (11 bis 18 Uhr) Andrea und Ingo Rose, Schwarzenbek, Im Strange 31 (11 bis 18 Uhr) Sabine Tesch, „Der Zaunkönig“, Schwarzenbek, Bismarckstraße 62 (11 bis 18 Uhr) Britta Lantz, Sirksfelde, Kalkkuhle 9, Alte Försterei (11 bis 18 Uhr) Angela Musan-Berning und Johannes Berning, Wentorf AS, Dörpstrat 49 (10 bis 17 Uhr) Margareta Benecke, Wiershop, Lindenstraße 2 (11 bis 18 Uhr)

• Nähere Infos zu den Gärten unter www.offenergarten.de

 Holger Marohn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige