Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Gas-Alarm in Geesthacht
Lokales Lauenburg Gas-Alarm in Geesthacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 27.04.2017
Einsatz am Schüttberg: Im Vorgarten eines. Quelle: Timo Jann

Sofort wurde die Feuerwehr informiert, ging ein Notarztteam ins Bereitstellung. „Wir haben den Bereich umgehend weiträumig abgesperrt und die Lage dann vorsichtig mit einem Gasmessgerät erkundet“, erklärte Jörg Obermüller, Gruppenführer der Feuerwehr. Vorsorglich ging ein Atemschutztrupp mit Löschgeräten in Stellung, parallel dazu rückten auch die Experten der Stadtwerke an.

 

„Die Bauarbeiter hatten sich entgegen der Vorschriften vor Beginn der Baggerarbeiten bei uns keine Leitungspläne organisiert. Das hätte bös schiefgehen können“, berichtete Frank Schumacher, der technische Leiter der Stadtwerke. Unweit der Bruchstelle gibt es einen Kellerlichtschacht des Mehrfamilienhauses. Schumacher: „Wenn dort Gas ins Haus geströmt wäre, hätte das Einschalten des Lichts verheerende Folgen haben können.“ Glücklicherweise konnten die Mitarbeiter des Energieversorgers die Bruchstelle schnell abdichten und die Explosionsgefahr bannen.

 

Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. „Der Zwischenfall zeigt, wie wichtig es ist, sich vor Baggerarbeiten zu informieren, wo welche Leitungen verlaufen“, so Schumacher. tja

 

 

 

BU:

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!