Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Geesthacht: Richtfest für Sozialwohnungen
Lokales Lauenburg Geesthacht: Richtfest für Sozialwohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 18.05.2016
WoGee-Geschäftsführer Markus Prang und Bürgermeister Olaf Schulze begrüßten Innenminister Stefan Studt (von rechts). Quelle: tja

Der Auftrag für die vor zweieinhalb Jahren gegründete städtische Wohnraumentwicklungs-Gesellschaft Geesthacht (WoGee) war klar: Bezahlbaren Wohnraum schaffen.

Gestern nun konnte das Richtfest für das erste Neubauvorhaben der WoGee gefeiert werden. Anstelle von zwölf nicht mehr sanierungswürdigen Wohnungen werden 36 moderne Neubauwohnungen errichtet. Schon Anfang 2017 sollen die ersten Mieter einziehen können. Die WoGee investiert 4,5 Millionen Euro. „Wenn man es anpackt und will, dann funktioniert das auch“, lobte Innenminister Stefan Studt (SPD) das Projekt und spielte auf die Sozialwohnungen an, die an der Hugo-Otto-Zimmer-Straße entstehen. 28 der 36 Wohneinheiten werden von der Investitionsbank des Landes gefördert, ihr Mietpreis auf 5,65 Euro pro Quadratmeter (kalt) festgesetzt. „Viele Kommunen haben ihren Wohnungsbestand veräußert und im Land wurde das Thema über Jahre vernachlässigt“, so Studt. In Geesthacht wurde seit zehn Jahren keine Sozialwohnung mehr gebaut.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aktion „Jugend sammelt für Jugend“ läuft noch bis zum 9. Juni.

18.05.2016

Die Freiwillige Feuerwehr Steinhorst ist Ausrichter des Amtswehrfests der Wehren des Amtes Sandesneben-Nusse, das am 21. und 22. Mai auf dem Gelände und in der Domäne Steinhorst gefeiert wird.

18.05.2016

Die Kreisverwaltung soll eine neue Stimme bekommen. Nach 23 Jahren gibt der bisherige Kreissprecher Karsten Steffen seine Position ab und übernimmt im nächsten Monat die Leitung des Fachdienstes Kommunalaufsicht. Für sein bisheriges Tätigkeitsfeld wird eine neue Kraft gesucht, die vor allem auch Digitalmedien-affin ist.

19.05.2016
Anzeige