Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Geesthacht baut dritten Block für Flüchtlinge
Lokales Lauenburg Geesthacht baut dritten Block für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 16.01.2016

Die Stadt Geesthacht rüstet sich für einen neuen Zuzug von Asylbewerbern: Im Gewerbegebiet an der Mercatorstraße wird zurzeit der dritte Block einer zweigeschossigen Container-Unterkunft aufgestellt. Insgesamt sollen dort bis April sechs Einheiten mit jeweils 72 Wohnplätzen bezugsfertig sein, als Ergänzung zu den bereits vorhandenen 80 Plätzen in der Anlage neben dem städtischen Betriebshof. Dann können an der Mercatorstraße zentral insgesamt 512 Menschen untergebracht werden. So viele, wie in keinem anderen Ort im Lauenburgischen. Außerdem hat die Stadt zahlreiche Wohnungen angemietet. „Wir gehen nach der Quote davon aus, mit der Wohnanlage alle Menschen unterbringen zu können, die uns 2016 zugeteilt werden“, berichtet Torben Heuer, Sprecher der Stadtverwaltung. „Unser Ziel ist es natürlich weiterhin, die Menschen aus diesen Containern schnell in normale Wohnungen umziehen zu lassen“, sagt er. Was die Stadt an Miete für die Container zahlen muss, verrät Heuer mit dem Hinweis auf die Vergabeordnung nicht. Aktuell leben in Geesthacht 423 Flüchtlinge. 255 davon wurden 2015 aufgenommen, 140 waren es allein im Dezember.

Heuer: „2016 rechnen wir mit 546 zusätzlichen Flüchtlingen.“ Das vergangene Jahr hatte gezeigt, dass die Prognosen mehrfach nach oben korrigiert werden mussten, weil der Flüchtlingsstrom massiv zugenommen hatte.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass Integration Spaß machen kann, zeigte die zweite gemeinsame Kochveranstaltung von Bürgern und Flüchtlingsfamilien auf Initiative des Runden Tisches Willkommenskultur Berkenthin.

16.01.2016

Beim Neujahrsempfang in Mölln kritisieren beide Landesvorsitzende die Berliner und Kieler Asylpolitik.

16.01.2016

Zwergtaucher bleiben gern im Brutgebiet — Bestandseinbrüche nach Kälteperiode.

16.01.2016
Anzeige