Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Geesthachter Autofahrer müssen sich im Sommer in Geduld üben
Lokales Lauenburg Geesthachter Autofahrer müssen sich im Sommer in Geduld üben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 24.12.2015
Ein Bautrupp entnimmt aus dem Asphalt bereits Bohrkerne zur Materialuntersuchung. Quelle: Timo Jann

3050 Meter lang ist die Strecke der Bundesstraße 5 zwischen der Einmündung Höchelsberg in Geesthacht und der Abzweigung nach Neu Gülzow am Ziegeleiweg: Diesen Streckenabschnitt will der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr (LBV) in Lübeck im kommenden Jahr erneuern. Das bestätigte LBV-Chef Jens Sommerburg jetzt auf Anfrage.

Die Autofahrer, vor allem die vielen Pendler aus dem Osten Geesthachts, werden sich in der Zeit auf massive Verkehrsbehinderungen einstellen müssen — das steht bereits jetzt fest. Um schnell mit den Bauarbeiten voran zu kommen, wird der Abschnitt während der Fahrbahnerneuerung komplett gesperrt. Eine Umfahrung ist nur über die „heimliche Umgehungsstraße“ entlang des Elbufers oder großräumig über die Bundesstraßen 209 und 207 von Lauenburg über Schwarzenbek möglich.

„Wir wollen die Arbeiten nach jetziger Planung in die Zeit der Sommerferien legen, um für so wenig Beeinträchtigungen wie möglich zu sorgen“, berichtete Sommerburg.

Dieser Tage war ein Bautrupp im Auftrag des LBV bereits dabei, Bohrkerne vom Asphaltaufbau und vom Untergrund der stark befahrenen Bundesstraße zu entnehmen. Sommerburg: „Das sind vorbereitende Untersuchungen für die geplante Maßnahme.“ Anhand der Bohrkerne können Experten Rückschlüsse auf den Verbund der Asphaltschichten erlangen und erkennen, wie der Unterbau beschaffen ist. „Die Erkenntnisse fließen dann in unsere Ausschreibung für den Bauauftrag ein“, so Sommerburg.

Bisher ist geplant, die Deckschicht und die Binderschicht zwischen Höchelsberg und Ziegeleiweg zu erneuern. Die Tragschicht darunter soll möglichst erhalten bleiben. Der alte Asphalt wird dazu mit einer Fräse aufgenommen und recycelt. Anschließend werden die beiden Schichten neu aufgebaut.

Die Bundesstraße 5 ist zwischen Geesthacht und Lauenburg schon seit einigen Jahren mit Warnschildern ausgestattet, die auf Straßenschäden hinweisen. Immer bei Frost tun sich neue Schlaglöcher auf, außerdem wurde die Mittelnaht zwischen beiden Fahrbahnen schon 2015 wegen gefährlicher Absätze erneuert. tja

Wir wollen die Arbeiten in die Zeit der Sommerferien legen, um für so wenig Beeinträchtigungen wie möglich zu sorgen.“Jens Sommerburg, Leiter LBV

Timo Jann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Martina Driessen pflegt ihre demenzkranke Mutter, die ihr altes Leben vergisst — Eine Aufgabe, die Angehörige aufreibt — Weihnachtliche Rituale frischen Erinnerungen auf.

24.12.2015

Referent Kurt Edler stellte Parallelen zu anderen totalitären Weltanschauungen wie dem Nationalsozialismus dar.

24.12.2015

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinden

Aumühle: Bismarck-Gedächtnis-Kirche, 10 Uhr, Gottesdienst mit Wohltorf, Prädikant Dr.

24.12.2015
Anzeige