Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Gefälschter Polizei-Brief hetzt gegen Ausländer

Ratzeburg Gefälschter Polizei-Brief hetzt gegen Ausländer

Auf besonders perfide Weise wird in und um Ratzeburg gegen Ausländer Stimmung gemacht. In sozialen Netzwerken kursiert zurzeit ein Foto von einer angeblichen Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg, in der steht, Busfahrer, die gebrochen Deutsch sprechen würden, würden Kinder ansprechen, um sie mitzunehmen. Es ist eine Fälschung.

Voriger Artikel
Breite Unterstützung für die Flüchtlingsinitiative
Nächster Artikel
Milchbauern aus Kreisgebiet prämiert

Mit einer gefälschten Pressemitteilung soll Stimmung gegen Ausländer gemacht werden.

Quelle: dpa

Ratzeburg.  Auf den ersten Blick sieht der warnende Brief glaubwürdig aus. Er ist jedoch eine Fälschung, wie die Polizei jetzt mitteilte.

„Wir bestätigen, dass uns Meldungen vorliegen, dass besonders in den Morgenstunden Busse durch die umliegenden Dörfer fahren, um in der Nähe von öffentlichen Haltestellen Kinder und Jugendliche anzusprechen. Die Busse sollen regelrecht systematisch feste Punkte angefahren haben, um die Heranwachsenden gezielt mitzunehmen. Die Busfahrer sollen gebrochenes Deutsch sprechen“, heißt es in der gefälschten Pressemitteilung, die am Wochenende als Foto über Facebook und Whatsapp versendet worden war. Das Bild zeigt ein gedrucktes Schreiben mit Briefkopf und Polizei-Logo, adressiert an die Eltern von Ratzeburger Schulen.

„Die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg verschickt keine Papiermeldungen“, sagt Polizeisprecher Holger Meier auf LN-Nachfrage. Pressemitteilungen für die Medien würden ins Internet gestellt.

Meier betont: „Auch inhaltlich ist diese Meldung falsch.“ So eine Warnung würde die Polizei nicht herausgeben.

Ob es sich um eine politische Motivation des Verfassers handelt, dazu möchte sich Meier nicht genauer äußern. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagt er. Für täuschend echt halte er die Mitteilung nicht — angefangen bei der Formatierung, bis hin zur Sprache. „In jedem Fall aber sorgt das für Unruhe“, sagt der Sprecher.

Derzeit prüfe die Polizei, welchen Tatbestand das Schreiben erfülle. „Es wird nicht zu Straftaten aufgerufen“, sagt Meier. Eine Möglichkeit sei eine Urherberrechtsverletzung.

phs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.