Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Geflügelpest im Kreis greift weiter um sich
Lokales Lauenburg Geflügelpest im Kreis greift weiter um sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 18.11.2016

. Nachdem erstmalig bei einer am vergangenen Wochenende (11.) am Ufer des Kleinen Küchensees in Ratzeburg tot aufgefundenen Reiherente das Influenzavirus H5N8 nachgewiesen worden war, wurde die „Vogelgrippe“ nun auch am Donnerstag (17.) an sieben verendeten Reiherenten in der Gemeinde Groß Sarau am Ufer des Ratzeburger Sees sowie bei einer am 14. November in Ratzeburg an der Ruderakademie aufgefundenen toten Möwe analysiert. Damit ist die Geflügelpest bei mehreren Wildvögeln amtlich festgestellt.

Aufgrund dieser Feststellung hat die Kreisverwaltung den Sperrbezirk und das Beobachtungsgebiet wie folgt erweitert:

Zum Sperrbezirk gehören jetzt auch: Buchholz   (vormals Beobachtungsgebiet), Einhaus   (vormals Beobachtungsgebiet), Groß Grönau, Groß Sarau   (vormals Beobachtungsgebiet), Pogeez   (vormals Beobachtungsgebiet).

Damit umfasst das Sperrgebiet insgesamt die Stadt Ratzeburg, die Gemeinden Bäk, Buchholz, Einhaus, Groß Grönau, Groß Sarau, Mechow, Pogeez, Römnitz und Ziethen sowie von der Gemeinde Salem das Gebiet Hundebusch und von den Gemeinden Schmilau und Fredeburg die Gebiete nördlich der Eisenbahnlinie (ehemalige Rübenbahn).

Das Beobachtungsgebiet umfasst zusätzlich die Gemeinden Bliestorf, Krummesse, Rondeshagen und Sierksrade sowie von der Gemeinde Groß Schenkenberg den Ortsteil Rothenhausen.

Damit umfasst das Beobachtungsgebiet insgesamt die Stadt Mölln, die Gemeinden Albsfelde, Behlendorf, Berkenthin, Bliestorf, Brunsmark, Giesensdorf, Göldenitz, Groß Disnack, Harmsdorf, Horst, Kittlitz, Klempau, Krummesse, Kühsen, Kulpin, Lankau, Mustin, Niendorf bei Berkenthin, Rondeshagen, Seedorf, Sierksrade und Sterley sowie von den Gemeinden Salem, Schmilau und Fredeburg die nicht zum Sperrbezirk gehörenden Gebiete; von der Gemeinde Panten die Gebiete nördlich der Steinau, südlich der Dorfstraße sowie östlich der Pantener Straße und der K 51 bis zur Gemeindegrenze von Kühsen und von der Gemeinde Groß Schenkenberg den Ortsteil Rothenhausen.

Die grafische Darstellung der aktuellen Gesamtaufstellung der Gemeinden des Wildvogelgeflügelpest-Sperrbezirkes und des -Beobachtungsgebietes ist der Allgemeinverfügung des Kreises Herzogtum Lauenburg zur Festlegung eines Sperrbezirks und eines Beobachtungsgebietes in Ratzeburg und Umgebung zum Schutz gegen die Geflügelpest in der 1. Änderungsfassung vom 18. November 2016 zu entnehmen.

Für weitere Fragen betroffener Geflügelhalter und anderer Interessierter Informationen erteilt Karsten Steffen, Sprecher des Kreises Herzogtum Lauenburg, Auskunft unter Telefon 04541/888-210.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lauenburg OP PLATT - Trost geven

Mien Grootöllern sünd merrn in´n 2. Weltkrieg to uns in’t Luunborgsche kamen. 1943 weer de grote Bombardierung op Kassel und dor harrn se denn keen Tohuus mehr.

18.11.2016

Niemand will gebrochenen den Beton haben – Abgeordnete Scheer fordert Aufklärung.

18.11.2016

. Der Verein „Jazz in Ratzeburg“ lädt ein zum Jazzkonzert mit dem Hader Noiberg Trio in den Rokokosaal im Kreismuseum.

18.11.2016
Anzeige