Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Geflügelpest jetzt auch in Mölln
Lokales Lauenburg Geflügelpest jetzt auch in Mölln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 22.11.2016
In Mölln wurde bei einer toten Möwe die Geflügelpest festgestellt. Quelle: dpa
Anzeige
Ratzeburg/Mölln

Nach Totfunden in Ratzeburg und Groß Sarau hat das Friedrich-Loeffler-Institut jetzt die Geflügelpest auch bei einer am Möllner Ziegelsee verendeten Möwe diagnostiziert. Durch den Nachweis „des hochpathogenen aviären Influenzavirus des Subtyps H5N8“ sei die Geflügelpest auch für diesen Wildvogel amtlich festgestellt, heißt es vom Kreis. Aufgrund dieser Feststellung seien nunmehr zwei Sperrbezirke festgelegt und das Beobachtungsgebiet erweitert worden.

Damit umfassen die Sperrbezirke insgesamt die Städte Mölln und Ratzeburg, die Gemeinden Alt Mölln, Bäk, Buchholz, Einhaus, Groß Grönau, Groß Sarau, Mechow, Pogeez, Römnitz, Ziethen sowie von der Gemeinde Salem das Gebiet Hundebusch, von den Gemeinden Schmilau und Fredeburg die Gebiete nördlich der Eisenbahnlinie (ehemalige Rübenbahn), von der Gemeinde Lankau die Ortsteile Gretenberge und Marienwohlde, vom Ortsteil Hammer der Gemeinde Panten die Neubausiedlung entlang des Ziegeleiwegs sowie die Gebiete östlich der Alt-Möllner-Straße bis zum Westufer des Elbe-Lübeck-Kanals, außerhalb der Ortsbebauung des Kanal- und Meisenwegs und von der Gemeinde Bälau die Gebiete östlich der K76 und nördlich der K27 außerhalb der Ortsbebauung.

Das Beobachtungsgebiet umfasst insgesamt die Gemeinden Albsfelde, Behlendorf, Berkenthin, Besenthal, Bliestorf, Borstorf, Breitenfelde, Brunsmark, Duvensee, Giesensdorf, Göldenitz, Göttin, Grambek, Groß Disnack, Gudow, Güster, Harmsdorf, Hollenbek, Hornbek, Horst, Kittlitz, Klempau, Koberg, Krummesse, Kühsen, Kulpin, Lankau, Lehmrade, Mustin, Niendorf b. Berkenthin, Niendorf/Stecknitz, Nusse, Poggensee, Ritzerau, Rondeshagen, Roseburg, Schretstaken, Seedorf, Sierksrade, Sterley, Talkau, Tramm, Walksfelde, Woltersdorf sowie von den Gemeinden Bälau, Lankau, Panten, Salem, Schmilau und Fredeburg die nicht zum Sperrbezirk gehörenden Gebiete und von der Gemeinde Groß Schenkenberg der Ortsteil Rothenhausen. Für die Sperr- und Beobachtungsgebiete gelten Einschränkungen für Halter von Geflügel und andere Tierbesitzer.

Die amtliche Bekanntmachung mit einer Karte erfolgt im Internet unter der Internet-Adresse www.kreis-rz.de/Bekanntmachungen. Auf Wunsch werden die Bekanntmachungstexte auch zugeschickt. Anforderungen sind an den Fachdienst Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 045 41/ 88 82 06 oder per Email pressestelle@kreis-rz.de zu richten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige