Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Gespaltene Buche rechtzeitig gefällt
Lokales Lauenburg Gespaltene Buche rechtzeitig gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 28.12.2015
Eine mächtige Buche, die am Stamm aufgespalten war, musste an der L 208 gefällt werden. Danach galt es, mit der Drehleiter lose Äste aus den Baumkronen zu pflücken. Quelle: Timo Jann

Der Aufmerksamkeit des zuständigen Försters während einer Kontrollfahrt ist es zu verdanken, dass es auf der Landesstraße 208 zwischen Kröppelshagen und Aumühle nicht zu einem schweren Unfall kommen konnte.

Nach Polizeiangaben hatte der Förster am Dienstagnachmittag eine gespaltene Buche am Straßenrand entdeckt, die jederzeit hätte auseinander brechen und auf die stark befahrene Straße fallen können.

Die Straße wurde daraufhin sofort gesperrt.

Erst nach zweieinhalb Stunden war die unmittelbare Gefahr wieder gebannt.

Zunächst wurde ein Teil der mindestens 120 Jahre alten und gut 30 Meter hohen Buche durch Mitarbeiter des Försters gefällt. Der Stamm wurde anschließend mit Hilfe eines Forstschleppers von der Fahrbahn gezogen. Auch der zweite Teil der etwa sechs Meter tief in einer Astgabel gespaltenen Buche wurde dann vorsichtig gefällt.

Anschließend mussten Feuerwehrleute aus Geesthacht zur Unterstützung der Kröppelshagener Kameraden mit der Drehleiter anrücken und in Baumkronen hängende lose Äste beseitigen.

„Die wären sonst ebenfalls zu einer Gefahr für Autofahrer geworden“, bestätigte Arne Eggers von der Feuerwehr Kröppelshagen. Erst im Juli hatte eine umgestürzte Buche ein vorbeifahrendes Auto getroffen.

Die Landesstraße war am Dienstag gegen 16 Uhr wieder befahrbar. „Es war großes Glück, dass der Förster diesen Schaden bemerkt hat. Beim nächsten Sturm wäre die Buche sicher auseinander gebrochen und auf die Straße gestürzt“, sagte Polizist Rüdiger Paetzke.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für ein schöner Morgen: Nach Frost in der Nacht ließ die Morgensonne gestern Nebel aus Feldern und Wiesen sowie an der Elbe aufsteigen.

28.12.2015

Gute Wünsche, Sekt und Musik zum Jahresbeginn.

28.12.2015

Große Freude beim THW-Ortsverein Lauenburg: Ein Renault Master mit neun Sitzen konnte kürzlich in den Dienst gestellt werden. Das 42000 Euro teure Fahrzeug wurde in Wietmarschen in Empfang genommen.

28.12.2015
Anzeige