Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Gilde feierte ihr Fest in Ratzeburg
Lokales Lauenburg Gilde feierte ihr Fest in Ratzeburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 01.07.2013
Die Schützen marschierten mit vielen Gästen durch die von der Polizei abgesperrte Baustelle am Königsdamm zum Festplatz. Quelle: Foto: Christian Nimtz

Frank-Hermann Rautenberg ist die neue Majestät der Ratzeburger Gilde. Der Diplom- Kaufmann gab den besten Schuss ab und repräsentiert nun für ein Jahr die alt-ehrwürdige Ratzeburger Schützengilde von 1551. Frank-Hermann Rautenberg ist seit dem Jahr 2000 Mitglied der Ratzeburger Gilde und gehört dem Vorstand als Liegenschaftswart an. Bürgermeister Rainer Voß

überreichte dem neuen König das Privilegium der Stadt Ratzeburg.

Mit dem Empfang im Ratzeburger Rathaus beim stellvertretenden Bürgervorsteher Andreas von Gropper sowie der Flaggenparade vor dem Gildehaus und dem anschließenden Festkommers hatten am Freitag die Festlichkeiten des Ratzeburger Schützenfestes begonnen. Anschließend hatte DJ Danny bei der Ü30-Party für Stimmung unter den Gästen gesorgt.

Bevor am Sonnabend 54 Schützen und erstmals auch 14 Schützenschwestern auf die Königsscheibe anlegten, mussten wie üblich noch einige Protokollpunkte abgearbeitet werden. Dazu gehörten ab 9 Uhr die lauten Böller beim Einschießen auf dem Marktplatz. Um 10 Uhr empfing Kreispräsident Meinhard Füllner den Vorstand der Gilde, die Königsgruppe sowie Ehrenmitglieder und Majore im Kreishaus. Zeitgleich versammelte sich die Gilde im Hansa Hotel. Dann zogen alle gemeinsam mit klingendem Spiel zum Gildeplatz, um dort das Königsfrühstück mit Gästen der befreundeten Vereine in Gudow einzunehmen. Dabei waren auch Landrat Gerd Krämer und Bürgermeister Voß. Besonders geehrt wurden Jens Voderberg für 40 Jahre und Ulrich Thiele für 50 Jahre Mitgliedschaft. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden der erste Jungschützenkönig von 1953, Reinhard Schneider, sowie Helmut Haase mit der goldenen Nadel des Norddeutschen Schützenbundes ausgezeichnet.

Für die Kinder aus Ratzeburg und aus der Umgebung begann das Kinderfest mit einem Festumzug vom Marktkauf-Parkplatz zum Gildeplatz. Dort konnten sich die Kleinen und Großen über zwei Stunden bei Ponyreiten, Kinderschminken, Quadfahren, Hüpfburgen, Torwandschießen, Karussellfahren und bei Wurf und Angelspielen amüsieren. Am Abend dann startete die große Party mit dem Stargast Markus im gut besuchten Festzelt.

Am Sonntag marschierten die Schützen mit vielen auswärtigen Gästen zum Festplatz. Dort fand die Proklamation der neuen Könige am frühen Abend statt. Neben Frank-Hermann Rautenberg und seiner Frau Nannette wurde Madeleine Jahnke zur Jungschützenkönigin 2013/2014 gekürt. Die Kinderkönigin Alina Vorbeck und der Kinderkönig Benedict Büchel vervollständigen die Königsgruppe.

Mit dem Katerfrühstück und dem Kriegsgericht am Montag endete das Fest. „Ich bin riesig zufrieden“, sagte gestern Oberst Armin Balowski. „Nur die Bevölkerung könnte noch mehr in die Hufe kommen“, äußerte er einen Wunsch.

Mit Abzeichen marschiert
Seine Ämter als stellvertretender Gildeoberst und zweiter Vorsitzender des Kreisschützenverbandes lässt der Ratzeburger ruhen, der sich auf dem Schützenfest in Klein Wesenberg eine Prügelattacke geleistet hatte.


Seine entsprechenden Abzeichen hat der betreffende Funktionär beim Ratzeburger Schützenfest jedoch nicht abgenommen. Er marschierte mit „Vorstand“ am linken Ärmel und „Kreisschützenverband“ (Foto) auf der Brust.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer von Schwarzenbek in Richtung Norden will, muss künftig Umwege fahren — oder er landet in der Staufalle. Die Vollsperrung der B 404 sorgte gestern in Trittau für Chaos.

Jens Burmester 02.07.2013

Aufgrund der immer geringer werdenden Zahl im Fußball-Jugendbereich haben sich die Vorstände der Lauenburger SV und des TSV Gülzow getroffen, um sich über eine Spielgemeinschaft auszutauschen.

01.07.2013

Zweiter Platz beim Bundeswettbewerb Wohneigentum erreicht.

01.07.2013
Anzeige