Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Glatteisunfall: Nach Überschlag eingeklemmt
Lokales Lauenburg Glatteisunfall: Nach Überschlag eingeklemmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 21.11.2016

. Bei einem nach Polizeiangaben glatteisbedingten Unfall auf der Bundesstraße 5 zwischen Lauenburg und Boizenburg ist am frühen Sonntagmorgen ein Autofahrer schwer verletzt worden. Nach einem Überschlag mit seinem Peugeot war der 45-Jährige in dem Fahrzeug eingeklemmt. Lauenburger Feuerwehrleute mussten ihn aus dem Wagen schneiden.

Der Boizenburger war auf dem Weg in Richtung Lauenburg, als er bei Straßenglätte die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Der Peugeot kam rechts von der Fahrbahn ab, rammte einen Findling, überschlug sich und prallte mit dem Heck gegen einen Baum. Das Auto blieb anschließend auf der Fahrerseite liegen. „Da das Verletzungsmuster des Patienten unklar war, galt es, ihn möglichst schonend aus dem Wagen zu retten“, erklärte Lauenburgs Feuerwehrchef Lars Heuer. Nachdem ein Zugang für den Rettungsdienst durch den Kofferraum für die Erstversorgung des Schwerverletzten geschaffen war, ging es an die eigentliche Rettung. Heuer: „Dafür haben wir die Dachholme der Beifahrerseite gekappt und das Dach abgeklappt. Dadurch gab es eine große Öffnung, so dass der Rettungsdienst den Mann auf eine Trage heben konnte.“ Nach der Versorgung am Unfallort durch ein Notarztteam wurde der 45-Jährige ins Geesthachter Johanniter-Krankenhaus gebracht. „Wenn ein Wagen wie in diesem Fall so ungünstig auf der Seite liegt, ist die Rettung immer schwieriger, als wenn der Wagen steht, aber es hat alles gut geklappt“, so Heuer. 45 Minuten nach dem Alarm war der Mann befreit. Wegen der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Bundesstraße etwa eineinhalb Stunden lang gesperrt. tja

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verladung der letzten Brennelemente hat begonnen – Minister lobt Vattenfalls Sorgfalt.

21.11.2016

. Zu insgesamt 18 Sachbeschädigungen an abgestellten Autos kam es am vergangenen Sonnabend gegen 17 Uhr und davor im Schäferstrift und im Altonaer Ring in Geesthacht.

21.11.2016

Keine Vorschusslorbeeren für den neuen Kreiswehrführer Sven Stonies.

21.11.2016
Anzeige