Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Grönauer Skulptur nach zwei Jahren getauft
Lokales Lauenburg Grönauer Skulptur nach zwei Jahren getauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 18.03.2016

In erster Linie war es ein symbolischer Akt. Seit zwei Jahren steht die rote Holz-Skulptur bereits auf der kleinen Grünfläche am Rehhagen in Groß Grönau.

Uwe Werth hat die Flötistin geschnitzt. Seit gestern trägt sie den Namen „Panina“. Seit zwei Jahren bereits schmückt sie Groß Grönau. Quelle: phs

Einen Namen hat sie aber erst seit gestern. Künstler Uwe Werth, Freunde und Gäste haben die dargestellte Flötistin „Panina“ getauft.

Die Skulptur ist aus massiven Lindenholz — die Form der Flötistin mit der Motorsäge geschnitzt. Den Sockel hat der 73-jährige Uwe Werth mit einem Stechbeitel bearbeitet. Acht Monate vergingen, bis das Werk fertig war.

Noch bevor Eckhard Graf Hans-Georg Weißkichel als Bürgermeister in Groß Grönau ablöste, hatte Weißkichel Künstler Werth zugesagt, das rote Kunstwerk am Rehhagen aufstellen zu dürfen. Bevor jener aus dem Amt schied, stellten sie sie noch schnell auf, denn mit ihrem Hüftschwung solle sie Leben in das Dorf bringen, sagt Werth. Einen Festakt gab es aber nie — bis gestern.

„Sie ist so schön, dass wir noch was zur Veröffentlichung sagen müssen“, sagt Georg Wehner, der mit Heinz Hahne und Uwe Werth die kleine Taufe organisiert hatte.

Knallrot ragt die Skulptur drei Meter in den Himmel. „Sie soll leuchten“, sagt der Künstler, der auch andernorts in Groß Grönau schon Figuren aufgestellt hat und von sich sagt, eigentlich aus dem Metallbau und der Malerei zu kommen. „Diese Skulptur ist ihm besonders gut gelungen“, sagt Heinz Hahne, der eine festliche Ansprache hielt und das mit einem weißen Tuch bedeckte Kunstwerk schließlich enthüllte.

Von phs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit rund sechs Monaten ist es möglich, mit der Kfz-Zulassungsbehörde und der Führerscheinbehörde der Kreisverwaltung in Elmenhorst-Lanken Termine zu vereinbaren, um längere Wartezeiten zu vermeiden.

18.03.2016

Ehemalige treffen sich nach 60 Jahren in Ratzeburg.

18.03.2016

Knapp 50 Aussteller präsentieren ihr freiwilliges Engagement morgen ab 10 Uhr in der Lauenburger Albinus-Gemeinschaftsschule auf der einzigen Messe im Kreis.

18.03.2016
Anzeige