Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Großer Andrang und viele Ehrungen beim Amtswehrfest
Lokales Lauenburg Großer Andrang und viele Ehrungen beim Amtswehrfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 14.06.2016
Der gar nicht enden wollende Festumzug mit über 330 Teilnehmern und zwei Musikzügen zieht sich wie eine lange Schlange von Mechow über Bäk nach Römnitz. Quelle: Christian Nimtz

Glück mit dem Wetter hatten die Feuerwehrleute, die am Wochenende zum Amtswehrfest des Amtes lauenburgische Seen zusammengekommen waren. Ausrichtende Wehr waren die Blauröcke aus Bäk-Mechow-Römnitz unter der Leitung von Wehrführer Reiner Raygrotzki. Amtswehrführer Axel Maluche war begeistert, dass insgesamt über 330 Feuerwehrfrauen und Männer zum großen Festumzug am Sonnabend erschienen sind.

„Ich danke den Kameraden der Feuerwehr für ihre ständige Einsatz- bereitschaft.“Dr. Christoph Mager, Landrat

Start des großen Marsches war um 13.40 Uhr mit dem Fahneneinmarsch. „Wir marschieren von Mechow aus über Bäk nach Römnitz wo wir eine große Halle feierlich geschmückt und für das große Fest vorbereitet haben“, berichtet Wehrführer Reiner Raygrotzki. Viele Bewohner standen in ihren frisch hergerichteten und geschmückten Vorgärten an der Straße und schauten sich den gar nicht enden wollenden Umzug an. „Musikalisch werden wir von den Feuerwehrmusikzügen aus Sterley und Breitenfelde unterstützt“, sagte Axel Maluche. Auf dem Gut in Römnitz angekommen, dankten Landrat Christoph Mager und Amtsvorsteher Heinz Dohrendorff, der selbst Feuerwehrmann ist, in ihren Grußworten für die ständige Einsatzbereitschaft und die geleistete Arbeit den Feuerwehren. Weitere Redner waren Kreiswehrführer Michael Raddatz, Wehrführer Reiner Raygrotzki und Manfred Börner, Leiter der Polizeizentralstation Ratzeburg.

Im Anschluss beförderte Kreiswehrführer Michael Raddatz Torsten Wendland (FF Schmilau) und Kristian Koß (FF Ratzeburg) zu Oberlöschmeistern. Marcus Vogel (FF Klein Zecher) wurde zum Oberbrandmeister befördert. Landrat Christoph Mager ehrte danach noch Hans-Jürgen Langhans (FF Groß Sarau) für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold. Ebenfalls das Brandschutzehrenzeichen in Gold aber für 50 Jahre aktiven Feuerwehrdienst bekam Harald Steinhagen (FF Pogeez) unter einem lauten Applaus der 330 Feuerwehrleute verliehen.

Am Abend wurde ab 20 Uhr bei bester Stimmung bis in die frühen Sonntagmorgenstunden friedlich und ausgelassen gefeiert. Am Sonntagmorgen um 11 Uhr hatten Domprobst Gert-Axel Reuß und Pastor Wolfgang Rogge zum Gottesdienst eingeladen. Auch hierzu waren zahlreiche Feuerwehrangehörige aber auch Gäste erschienen. Im Anschluss klang das Amtswehrfest mit einem Frühschoppen und Blasmusik vom Feuerwehrmusikzug Sterley langsam aus.

 Christian Nimtz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige