Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Großes Klassentreffen bei Traumwetter
Lokales Lauenburg Großes Klassentreffen bei Traumwetter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 06.07.2013
Von Jens Burmester
Mölln -

Schon früh strömten die ersten ehemaligen Schülerinnen und Schüler gestern Morgen in den Kurpark. Mehr als 500 sollten es am Ende werden, die das große Klassentreffen aller Möllner Schulen besuchten. Ob Hempschört-Schule, Schäferkamp-Schule, Mittelschule, Pestalozzi-Schule, Handelsschule, Berufsschule oder Gymnasium. Die Ehemaligen aus nahezu allen Schulen Möllns waren vertreten.

Und sie kamen nicht nur aus der Eulenspiegelstadt, sondern aus allen Ecken der Republik. Eine der weitesten Anreisen hatte Thea Müller, geborene Lauer, aus der Nähe von Rosenheim in Bayern. Die 75-jährige hatte per Zufall von dem Klassentreffen in Mölln erfahren, war aber etwas traurig, dass sie keine ihrer ehemaligen Mitschülerinnen traf. Sie besuchte den ersten Jahrgang der höheren Handelsschule und wurde von Dr. Münchberg als Klassenlehrer unterrichtet. Der aber sei schon vor langer Zeit verstorben, berichtete die 75-Jährige gestern.

Adolf Trost, der von 1962 bis 1965 als Lehrer an der Hempschört- Schule tätig war, freute sich hingegen über die große Beteiligung seiner ehemaligen Schüler, mit denen er gemeinsam am Tisch saß und begeistert in Erinnerungen schwelgte.Trost lebt heute in Lübeck, wo er bis zum Jahr 2002 noch als Lehrer tätig war.

Alfred Schurig suchte auch nach ehemaligen Mitschülern. Gefunden hat der 55-jährige Möllner, der Ostern 1964 eingeschult wurde, allerdings niemanden: „Man hätte besser nach Einschulungsjahrgang sortieren sollen, denn es gibt ja viele, die nach der Grundschule auch an Schulen außerhalb Möllns gewechselt sind.“Gudrun Pietrow, geborene Pidde, hatte es besser. Sie kam gleich mit der gesamten Klasse, die im Jahr 1963 eingeschult wurde, in den Möllner Kurpark. Alle hatten kleine Schultüten dabei und freuten sich über das Wiedersehen.

Eine der ältesten Teilnehmerinnen des Klassentreffens war gestern die 84-jährige Helga Mechelke. Die rüstige Rentnerin, die noch heute in Mölln wohnt, hatte im Jahre 1943 ihren Abschluss in Mölln gemacht: „In meinem Alter wird es dann schon eng, ehemalige Mitschüler zu finden“, sagte Helga Mechelke.

Aus Lübeck war Dieter Ewers angereist. Der 70-Jährige freute sich, ehemalige Mitschüler zu treffen: „Das ist eine tolle Idee, die hier in Mölln initiiert worden ist“, lobte er die Möllner Kurverwaltung.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Junge Leute aus Ratzeburg fuhren nach Hamburg.

06.07.2013

Brandgänse unterscheiden sich nicht nur durch ihr auffälliges Gefieder mit rotbraunem Brustband und schwarzgrünem Kopf von den Graugänsen.

06.07.2013

Das Geesthachter Unternehmen BBR Automotive baut zusätzliches Gebäude und stockt das Personal auf.

Timo Jann 06.07.2013