Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Großfeuer zerstört Scheune in Kehrsen
Lokales Lauenburg Großfeuer zerstört Scheune in Kehrsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 17.03.2016
Auch die Drehleiter aus Mölln war in Kehrsen im Einsatz. Quelle: jeb

Im Gudower Ortsteil Kehrsen hat ein Feuer am Donnerstagnachmittag eine Scheune auf einem Bauernhof in der Straße „Grotn Felln“ fast komplett in Schutt und Asche gelegt. Die dicke Rauchsäule war schon kilometerweit zu sehen. Acht freiwillige Feuerwehren, darunter auch die Wehren aus Mölln und Büchen, waren im Einsatz. Trotz des massiven Löschangriffs konnten die Einsatzkräfte nicht verhindern, dass die hintere der beiden Scheunen hinter dem Wohngebäude komplett nieder brannte.

Auf dem Boden der Scheune war Stroh gelagert, darunter waren Kühe und Kälber untergebracht. Der Hofbesitzer sowie Nachbarn und andere Helfer ließen die Tiere frei. „Ich weiß nicht, ob wir alle Tiere befreien konnten“, sagte eine Nachbarin unmittelbar nach dem Brand. Irgendwann sei es einfach zu gefährlich gewesen, in die Scheune zu gehen. Das Wohngebäude blieb unversehrt. Eine angrenzende Scheune wurde in Mitleidenschaft gezogen. Menschen wurden nicht verletzt.

Weil am späten Nachmittag ein Bagger eingesetzt werden sollte, um die Glutnester abzulöschen, wurde das Technische Hilfswerk zur Ausleuchtung der Einsatzstelle angefordert.

Von jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 19. März ist „equal pay day“. Anlässlich dieses Tages wollen der Frauenbeirat Geesthacht, die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises, die SPD-Kreisvorsitzende ...

17.03.2016

Stadt organisiert Auto- und Modefrühling am verkaufsoffenen Sonntag — Mehr Aktionen und Teilnehmer.

17.03.2016

Die Menschen in der Siedlung an der Rülau können aufatmen: Die Polizei ist überzeugt, den Brandstifter ermittelt zu haben, der im Herbst 2015 durch gekippte Fenster ...

17.03.2016
Anzeige