Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Günter Grass unterstützt Barlach-Verein mit Lesung
Lokales Lauenburg Günter Grass unterstützt Barlach-Verein mit Lesung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 06.11.2013
Der Autor und Künstler Günther Grass liest ein weiteres Mal für den Förderverein Ernst-Barlach-Museum in Ratzeburg, diesmal aus seinem Buch „Hundejahre“. Quelle: Lutz Roessler
Ratzeburg

Ein großer Mann beehrt die Stadt Ratzeburg: Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass liest aus seinem Buch „Hundejahre“. Damit unterstützt der bekannte Schriftsteller auch in diesem Jahr den Förderverein Ernst-Barlach-Museum „Altes Vaterhaus“ in Ratzeburg. Mit „Hundejahre“ manifestierte Günter Grass 1963 eindrucksvoll seinen Weltruhm. Selbst 50 Jahre nach ihrem Erscheinen habe diese „dunkle verzweigte Geschichte“ nichts von ihrer betörenden Sprachkraft verloren, so der Veranstalter.

Drei Erzähler schreiben zur Jahreswende 1960/61 gleichzeitig drei Bücher und werden so in Vorkriegs-, Kriegs- und Nachkriegszeit Chronisten der „Hundejahre“ unseres Jahrhunderts: Eddi Amsel, das Opfer, Harry Liebenau, der Zeuge und Walter Matern, der Täter. Die Fabulierlust des Autors wird durch die im vergangenen Jahr geschaffenen faszinierten Radierungen des Künstlers Günter Grass, der diesen komplexen Weltentwurf bis heute für eines seiner reizvollsten Werke hält, nachhaltig unterstrichen.

Der Termin für diese Lesung ist am Donnerstag, 28. November, um 19.30 Uhr in der Petri-Kirche in Ratzeburg. Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt sechs Euro (Schüler, Studenten, Erwerbslose). Karten sind erhältlich an der Abendkasse (geöffnet eine Stunde vor Lesungsbeginn), im Vorverkauf bei der Buchhandlung am Markt, Ratzeburg, Telefon 0 45 41/85 85 02 und in der Buchhandlung Weber, Mölln, Telefon 0 45 42/10 08.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!