Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Gute Ideen für die Gemeinschaft
Lokales Lauenburg Gute Ideen für die Gemeinschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 11.01.2018
Ratzeburg

Wer profitieren will, kann sich vom 15. Januar bis 12. Februar mit seiner Idee bewerben. „GUT. Für die Gemeinschaft“ lautet erneut das Motto, damit möglichst viele von der Spendenaktion profitieren können. „Wir wissen alle, dass die Kassen bei Vereinen, Verbänden und Organisationen auf Spenden angewiesen sind. Sie alle leisten wertvolle Arbeit für unsere Gemeinschaft, und das möchten wir mit dieser Aktion wertschätzen“, sagt KSK-Vorstandsmitglied Udo Schlünsen.

Angela Meyer, Leiterin des Spendenprojektes, und KSK-Vorstand Udo Schlünsen freuen sich auf die bevorstehende Auslosung. Quelle: Foto: Hfr

Bewerber können sich vom 15. Januar bis 12. Februar mit einem Projekt, das auch in diesem Jahr umgesetzt wird, unter www.ksk-ratzeburg.de/gut online anmelden. Neu ist, dass nicht mehr per Online-Voting abgestimmt wird, sondern das Los über die Gewinner entscheidet.

So gibt es keine Einteilung mehr in Kategorien mit viel oder wenig Mitgliederzahlen. Pro Vorhaben steht eine Förderung von bis zu 3000 Euro zur Verfügung. Wird diese nicht voll ausgeschöpft, fließt der Überhangbetrag wieder in den Lostopf zurück. Ein kompliziertes Registrieren erübrigt sich und gibt damit auch Bewerbern, die nicht oder nur wenig im Internet unterwegs sind oder nur wenig Zeit aufwenden können, die Möglichkeit der Teilnahme.

Alle Bewerber haben die gleiche Chance, einen Zuschuss zu bekommen, da das Losglück ausschlaggebend ist, betont Schlünsen. Gezogen wird solange, bis der volle Betrag von 30000 Euro an Spendengeld verteilt sind. Die Zahl der profitierenden Vereine und Verbände hängt also maßgeblich von der jeweiligen Höhe der beantragten Förderungen ab, erklärt Schlünsen.

„Wir versprechen uns davon einen einfachen Ablauf der Aktion, sodass mehr Bewerber teilnehmen können“, sagt Angela Meyer, Leiterin des Spendenprojektes.

Die Teilnahmebedingungen und die Möglichkeit der Bewerbung sind zu finden unter www.ksk-ratzeburg.de/gut.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Aussichtsturms am Heidbergring in Geesthacht ist seit Sommer 2016 gesperrt – erst mit einem Gitter vor dem Aufstieg, jetzt mit einem Bauzaun im Umkreis. Beides hält Besucher aber nicht davon ab, den Turm zu besteigen. Seit April des vergangenen Jahres will die Stadt ein Gutachten auswerten. Passiert ist seither nichts.

11.01.2018

Das war mal eine gelungene Aktion. Der Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg hat mit seinem Eisbahn-Events „Vielfalt on Ice“ für strahlende Gesichter gesorgt. Rund 100 Kinder und Jugendliche, viele erst seit kurzer Zeit in Ratzeburg zuhause, waren der offenen Einladung gefolgt.

11.01.2018

Der Kreis Herzogtum Lauenburg soll den Kommunen keine Rechnung für die Einsatzkosten beim Hochwasser stellen.

11.01.2018
Anzeige