Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Gute Nachricht zum Konzert: Musikschule bleibt in Förderung
Lokales Lauenburg Gute Nachricht zum Konzert: Musikschule bleibt in Förderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 15.11.2016

Die wohl beste Nachricht hatte Kreispräsident Meinhard Füllner mitgebracht. Bei der Festveranstaltung zum Musikschulwettbewerb am Sonntag in Schwarzenbek betonte er, dass die Kreismusikschule nicht gefährdet sei, der Kreis sich nicht aus der Förderung zurückziehen werde. In den vergangenen Tagen hatte es diesbezüglich Diskussionen gegeben (die LN berichteten).

32 Mädchen und Jungen zeigten ihr Können beim Musikschulwettbewerb – Kreispräsident Füllner betont große Bedeutung musikalischer Früherziehung.

Vielfältige Angebote

Für alle Altersstufen hat die Kreismusikschule Angebote: Musikgarten (18 Monate bis vier Jahre), musikalische Früherziehung (Vier- und Fünfjährige), Schnupperkurse (sechs bis zehn Jahre), Instrumental- und Gesangsunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Angebote können flächendeckend im Kreis genutzt werden. Infos: Telefon 04541/888332, kreismusikschule@kreis-rz.de

32 Schüler der Kreismusikschule haben in diesem Jahr erfolgreich am Wettbewerb teilgenommen. Ihnen ist eine Förderung des Unterrichts sicher, der aus Sponsorengeldern in unterschiedlicher Höhe finanziert wird. Die Kreismusikschule unterrichtet derzeit 1500 Schüler in 32 Orten. Einige von ihnen präsentierten am Sonntag ihr Können an verschiedenen Instrumenten. Ob Gesang oder Instrumentalbeitrag, alle Darbietungen fanden die Anerkennung des Publikums. Herausragend war der Auftritt von Art Lindner. Der 14-Jährige, der seit etwa sieben Jahren Klavierunterricht hat, begeisterte mit der Fantasie Impromtu von F. Chopin und erhielt lang anhaltenden Applaus.

Neben ihm gibt es viele begabte Musikschüler im Kreisgebiet, davon konnte sich das Publikum im Festsaal des Rathauses überzeugen. Wie wichtig musikalische Erziehung ist, machte Kreispräsident Füllner in seiner Begrüßung deutlich. Studien hätten ergeben, dass das Erlernen eines Instruments Konzentration und IQ-Wert verbessere und die Persönlichkeit insgesamt positiv beeinflusse. Der Kreis sehe es auch weiterhin als seine Aufgabe an, musikalische Früherziehung zu fördern.

Begabte Schüler zu finden, sei mit Hilfe engagierter Musiklehrer leicht möglich; eine besondere Begabtenförderung durch finanzielle Unterstützung ließen die Haushaltskassen aber nicht zu, so der Leiter der Kreismusikschule, Peter Seibert. Dennoch konnten in den vergangenen 22 Jahren zahlreiche Stipendien in unterschiedlicher Höhe an begabte Schüler vergeben werden. Seibert dankte den Sponsoren, die in diesem Jahr 8530 Euro zur Verfügung gestellt haben, so dass auch Kinder aus einkommensschwachen Familien gefördert werden können. Sponsoren sind: Rotary Clubs Herzogtum Lauenburg/Mölln und Geesthacht-Hohes Elbufer, Kiwanis Club Ratzeburg/Mölln, Round Table 126/Ratzeburg, Lions Club Ratzeburg, Helga Sembritzki, Firma Euroimmun Lübeck, Klassik Kontor Lübeck, Heide Tyborski.

Schüler aus dem gesamten Kreisgebiet haben, teilweise am Klavier begleitet von ihren Lehrern, einen Ausschnitt ihres Musikrepertoires gezeigt und bewiesen, dass eine Förderung ihrer Begabung eine gute Geldanlage ist. „Das ist einfach toll, was hier zu hören ist. Ich bin begeistert“, sagte Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig in ihrem Grußwort. Den Anfang machte der achtjährige Lennart von Engelhardt, der sein Cello kaum überragte, mit einer Sonate von G. Cirre am Schluss begeisterte Jannis Giercke mit einer Schlagzeugeinlage. Anerkennenden Applaus gab es für alle Schüler. Mit der Aushändigung der Urkunden für eine erfolgreiche Teilnahme am Musikschulwettbewerb endete die zweistündige Veranstaltung und entließ viele zufriedene Zuhörer.

 Silke Geercken

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige